Eschweiler-Areal
180 Wohneinheiten und eine Kita

Münster-Hiltrup -

Auf der Fläche der ehemaligen Gärtnerei Eschweiler in Hiltrup soll ein neues Wohngebiet entstehen. Nachdem die liegenschaftlichen Rahmenbedingungen geklärt worden sind, ist nun der Weg für die Neuentwicklung frei.

Montag, 12.03.2018, 12:03 Uhr

Das ehemalige Escheweiler soll demnächst bebaut werden.
Das ehemalige Escheweiler soll demnächst bebaut werden. Foto: Grottendieck

Wie sieht der städtebauliche Entwurf für das neue Wohngebiet aus? Wie läuft das Verfahren zur Aufstellung des Bebauungsplans ab? Diese und andere Fragen werden bei einer Bürgeranhörung am 21. März (Mittwoch) beantwortet, zu der das städtische Planungsamt alle Interessierten einlädt. Der Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr im Sitzungssaal der Stadthalle Hiltrup, Westfalenstraße 197.

Für das dreieinhalb Hektar große Areal an der Westfalenstraße ist ein Mix aus Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern geplant. Es entstehen rund 180 Wohneinheiten,  etwa 25 davon in Einfamilienhäusern, ein großer Teil im öffentlich geförderten Wohnungsbau. Geplant ist auch eine neue Kindertagesstätte (Kita).

Für den bereits vorhandenen Einzelhandelsbetrieb ist ebenfalls ein Neubau vorgesehen. Das städtische Wohnungsbauunternehmen Wohn- und Stadtbau setzt die Planung um, heißt es in der Mitteilung.

Wer sich vor der Bürgeranhörung über die Planung informieren möchte, kann den Entwurf bereits ab Dienstag (13. März) im Kundenzentrum im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33 zu den üblichen Öffnungszeiten sowie im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung einsehen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5585474?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker