Infopunkt Hiltrup
Terminabsprache läuft langsam an

Münster-Hiltrup -

Einen Terminkalender zu pflegen ist schon schwierig – insbesondere wenn die Beteiligten nur unzureichend mitwirken. Der Infopunkt Hiltrup hat jetzt Vertreter aller Vereine eingeladen, ihre Angebote in den gemeinsamen Veranstaltungskalender einzustellen.

Montag, 14.01.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 10:44 Uhr
Vertreter zahlreicher Vereine aus Hiltrup haben sich am Wochenende zur Terminabstimmung im Feuerwehrgerätehaus getroffen.
Vertreter zahlreicher Vereine aus Hiltrup haben sich am Wochenende zur Terminabstimmung im Feuerwehrgerätehaus getroffen. Foto: gro

Der Veranstaltungskalender des Infopunktes hat im Mittelpunkt des zweiten Treffens gestanden, zu dem der Löschzug Hiltrup Vertreter aller Hiltruper Vereine eingeladen hatte. Der Kalender soll helfen,  Terminüberschneidungen zu verhindern. Vereine wollen sich mit ihren Veranstaltungen nicht selber Konkurrenz machen.

Soweit die Idee. In der Praxis wird davon noch nicht viel umgesetzt. Es ist also noch Handlungsbedarf, dachte sich die Stadtteiloffensive, unter deren Vereinsdach sich auch der Infopunkt befindet.

Wie das Einpflegen von Kalendereinträgen ganz einfach vom heimischen Computer aus funktioniert, zeigte Karl Franke . Als Beispiel wählte er das „Singen im Rudel“, das nach der Premiere im vergangenen Jahr eine Neuauflage erleben soll. Am 11. Juli um 19.30 Uhr in der Stadthalle wird wieder gesungen, was das Zeug hält.

Wer wollte, konnte seine Termine unter Anleitung sogleich online eintragen. Auch der gute alte Wandkalender tat seine Dienste. Viele Veranstaltungen, die im Laufe des Jahres geplant sind, fanden sich in dem Kalender wieder. Es gab auch Aha-Erlebnisse. So mancher musste feststellen, dass der eigene Verein schon zwei Jahre lang nicht mehr das Angebot des Infopunktes genutzt hatte.

Anschaulich demonstrierte Karl Franke, wie zudem Veranstaltungsschilder an den Ortseingängen in Auftrag gegeben werden können. Wer weiteren Informationsbedarf hat, der kann sich per E-Mail im Infopunkt Hiltrup (mail@infopunkt-hiltrup.de) melden.

Der neue Stadtteilmanager Linus Weistropp lud zum Abhängen der Weihnachtssterne ein. Treffpunkt ist am Samstag um 17 Uhr vor dem Infopunkt. Der Löschzug Hiltrup hatte zum zweiten Mal zum sogenannten Neujahrsglühen in das Gerätehaus an der Patronatsstraße eingeladen. Bei gegrillten Würstchen und wärmenden Getränken kamen die Vereinsvertreter rasch ins Gespräch. „Wir wollen uns im Stadtteil besser vernetzen“, erläuterte Löschzugführer Bernd Oldach. Dazu wolle die Feuerwehr „gerne“ eine Plattform bieten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321012?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Nachrichten-Ticker