Närrische Stammtischrunde
Zum zehnten Mal beim Karneval dabei

Münster-Hiltrup -

Nach zehn Karnevalsumzügen sind sie mittlerweile richtige Profis des Wagenbaus geworden. Der Donnerstagsstammtisch ist Teil der Hiltruper Straßenkarnevals.

Donnerstag, 21.02.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 25.02.2019, 16:58 Uhr
Seit 35 Jahren treffen sich acht Hiltruper Familien immer donnerstags zum Stammtisch. Nach zehn Karnevalsumzügen sind sie mittlerweile richtige Profis des Wagenbaus geworden.
Seit 35 Jahren treffen sich acht Hiltruper Familien immer donnerstags zum Stammtisch. Nach zehn Karnevalsumzügen sind sie mittlerweile richtige Profis des Wagenbaus geworden. Foto: ske

Eigentlich waren sie gar keine Karnevalisten, aber mittlerweile hat sie längst der Spaß an der fünften Jahreszeit erfasst – und so sind sie nun zum zehnten Mal beim Hiltruper Umzug dabei: Der Donnerstagsstammtisch vom Haus Bröcker stellte kurz vor dem Start in die Umzugssaison seinen Wagen vor.

Alles fing mit einem kleinen Spaß an, als Axel Bröcker vor zehn Jahren im zufälligen Beisein des Stammtisches im Haus Bröcker ankündigte, es werde nun erstmals einen Hiltruper Karnevalsumzug geben. „Jemand von uns hat gefragt, was Axel dazugeben würde, wenn wir mit einem Wagen mitfahren würden. Da hat er uns fünf Kisten Bier angeboten und wir waren dabei“, erzählt Georg Dahlmann .

Seit knapp 35 Jahren treffen sich die acht Familien des Stammtisches immer donnerstags. „Früher haben wir uns meistens nach dem gemeinsamen Schwimmen getroffen. Über die Jahre ist das gemeinsame Schwimmen weniger geworden, aber dafür gibt es mehr Geselligkeit“, sagt Georg Dahlmann.

Jedes Jahr sucht sich der Freundeskreis ein neues Motto für den Wagen aus, wobei sie besonders lokale Hiltruper Themen reizen. So thematisierten sie beispielsweise die Krawalle am ersten Mai als „Völkerschlacht am See“. Eine Maifeierlichkeit am Hiltruper See war durch einen großen Polizeieinsatz aufgelöst wurden.

Auch in dieser Session gab es wieder genügend lokales Futter für die Themenauswahl. Entschieden haben sie sich letztendlich für das Motto „Prinzenbrücke neu gestalten, aber unsern Wald erhalten“. Marion Dahlmann sagt dazu: „Wir setzen uns für den Erhalt des Waldes an der Prinzenbrücke ein und wollen mit unserem Wagen auf das Thema aufmerksam machen. Passend dazu werden wir uns als Igel, Eichhörnchen, Rehe und Förster verkleiden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6408200?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker