Neues vom TuS Hiltrup: Erweiterungsbau eröffnet im Herbst
„Größter Sponsor ist das Ehrenamt“

Münster-Hiltrup -

Es war kein Geheimnis. Die anwesenden Mitglieder stimmten ohne Gegenstimme für Georg Berding als TuS-Präsidenten, der nunmehr seit zehn Jahren dem Hiltruper Traditionsverein vorsteht.

Mittwoch, 20.03.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 17:34 Uhr
Der Vorstand des TuS Hiltrup ehrte die langjährigen Mitglieder (v.l.) Bernd Krüger, Erika Stoll, Rolf Neuhaus, Siegfried Stoll, Hans Hermann Boehm, Peter Grunert, Elisabeth Genderka und Georg Berding.
Der Vorstand des TuS Hiltrup ehrte die langjährigen Mitglieder (v.l.) Bernd Krüger, Erika Stoll, Rolf Neuhaus, Siegfried Stoll, Hans Hermann Boehm, Peter Grunert, Elisabeth Genderka und Georg Berding. Foto: hk

Berding lobte das Team in der Geschäftsführung, das seit der Krankheit von Geschäftsführer Dieter Strohwald mit großem Engagement den Erweiterungsbau der TuS-Sportstätte an der Moränenstraße begleitet. Mittlerweile sei der Eingangsbereich an die Südseite verlegt worden, der Rohbau fertig.

Georg Berding hofft, das die Statik eine Photovoltaikanlage erlaubt und der TuS so kostengünstig Strom produzieren kann. Die Kosten für den Umbau seien von 1,2 auf 1,3 Millionen gestiegen. Mit der Eröffnung wird nach den Herbstferien gerechnet.

Schon jetzt wies er auf den runden Geburtstag in 2020 hin, in dem der TuS 90 Jahre alt wird. Gleichzeitig begrüßte er den wachsenden Zusammenhalt zwischen der Fußball- und der Turnabteilung nach dem Motto „We are One“.

Bernd Krüger , Abteilungsleiter Turnen, zeigte den positiven Aufwärtstrend vieler Sparten auf. Besonders hohe Zuwächse verzeichnen Mutter-Vater-Kind-Turnen, Tanzen und Tischtennis. In der Boule-Sparte herrsche eine gute Atmosphäre. „Unser Ziel ist es, Menschen in Bewegung zu setzen“, spielte Krüger auf den Slogan „TuS bewegt Hiltrup“ an. Die Abteilung Turnen verzeichne eine gute Jugendquote.

Die neue Homepage komme gut an, mehrere Schulungen für die jeweiligen Sparten seien gelaufen, der Halbmarathon werde wieder im Sommer starten. „Unser größter Sponsor ist das Ehrenamt“, warb Abteilungsleiter Fußball, Rolf Neuhaus, für weitere Freiwillige.

Bei den Junioren wurde der Familientag hervorragend angenommen. Eine Wiederholung ist geplant. Im Seniorenbereich spielen drei Mannschaften, wobei die erste Platz 5 in der Westfalenliga hält.

Georg Berding ehrte insgesamt 62 Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit. 50 Jahre dabei sind Elisabeth Genderka, Stephanie und Peter Grunert, Gue­nter Potthoff und Erika sowie Siegfried Stoll. Während Hans-Hermann Boehm und Mechthild Schmidt 60 Jahre beim TuS feiern können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker