Frühlingsfest am 18/19. Mai
Pagodenzelte für Gourmets

Münster-Hiltrup -

Zur 26. Auflage des Hiltruper Frühlingsfestes am 18./19. Mai werde viele tausend Gäste auf der Marktallee erwartet. Der Wirtschaftsverbund hat sich einige Attraktionen ausgedacht.

Sonntag, 12.05.2019, 11:00 Uhr
Mit dem neuen Plakat in frischen Farben weisen (v.l) Olivers Ahlers, Philipp Büning, Henrik Scheller, Angelika Schmuck, Achim Schilling sowie Heiko Golbs vom Hiltruper Wirtschaftsverbund auf das bevorstehende Frühlingsfest hin.
Mit dem neuen Plakat in frischen Farben weisen (v.l) Olivers Ahlers, Philipp Büning, Henrik Scheller, Angelika Schmuck, Achim Schilling sowie Heiko Golbs vom Hiltruper Wirtschaftsverbund auf das bevorstehende Frühlingsfest hin. Foto: gro

In einem Punkt hat Hiltrup derzeit das, was sich die Kaufleute in Münsters Innenstadt nur wünschen können: Sie haben die Genehmigung, zu einem Volksfest wie dem Frühlingsfest auch am Sonntag ihre Läden öffnen zu dürfen. So wird es auch in einer Woche sein, wenn viele tausend Menschen zur 26. Auflage des Hiltruper Frühlingsfestes am 18./19. Mai auf der Marktallee erwartet werden.

Mit einem neuen Plakat in frischen Farben wirbt der Wirtschaftsverbund für sein größtes Fest. Die Frau mit dem weißen Hut erinnert in ihrem Outfit an die Raffaelo-Frau, die die Sommersaison eröffnet. Die Plakatwerbung darf gewiss als kleine Reminiszenz an die Gourmet-Meile verstanden werden, auf die die Veranstalter vom Wirtschaftsverbund mächtig stolz sind. Die Gäste dürfen sich auf tolle Anbieter freuen, die ihre Köstlichkeiten in stilvollen Pagoden-Zelten anbieten. Mehr wollen sie jetzt noch verraten.

Länger als ursprünglich gedacht wird auch die Automeile. Die neuesten Auto-Modelle aus den hiesigen Autohäusern, Motorräder und auch E-Bikes werden zu sehen sein. Die Vereine präsentieren sich mit Info- und Mitmachständen sowie auf der Bühne vor der St.-Clemens-Kirche.

An beiden Tagen gibt es ein pralles Programm, das am Samstag um 11 Uhr mit den TuS Tanzgruppen startet. Die offizielle Eröffnung ist für 15 Uhr vorgesehen. Abends heißt es „Abfeiern mit der Band VIP“.

Am Sonntag startet das Programm um 10 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst auf der Kreuzung von Marktallee und Hoher Geest. „Wir sind auf die Kirchen zugegangen“, kündigt Oliver Ahlers einen ökumenischen Gottesdienste „mit vielen Liedern und ohne Predigt“ an. Danach wird schnell umgeräumt. Um 11.30 Uhr beginnt an gleicher Stelle der Frühschoppen. Der SUB Express Ascheberg sorgt für die passende Musik.

Ab 15 Uhr gehört die Bühne den „Zwarties“, die vor einigen Monaten den Wettbewerb „Ein Lied für Hiltrup“ gewonnen hatten. Ab 17 Uhr stehen „The Dandys“ auf der Bühne.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602492?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Giulia Wahn beim ESC: „Platz 20 war Hauptgewinn“
Beim ESC landete der für San Marino startende Sänger Serhat (l.) auf Platz 20. Dennoch gab es für ihn und seine münsterische Background-Sängerin Giulia Wahn (hinten rechts) Grund zum Jubeln.
Nachrichten-Ticker