Interaktive Schau zog rund 120 Zuschauer an
Dinosaurier vor der Stadthalle

Münster-hiltrup -

Ein Gefährt mit einem riesengroßen Anhänger stand auf dem Schulhof vor der Stadthalle. „So einen großen Anhänger habe ich noch nie gesehen“, entfuhr es einem Jugendlichen kurz vor der ersten der vier Vorstellungen in der Stadthalle. Was beherbergte der Anhänger? Dinosaurier – vom Embryo im Ei bis zum erwachsenen Pflanzen- und Fleischfresser. Tiere, die vor gut 65 Millionen Jahren ausstarben.

Sonntag, 02.06.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 04.06.2019, 17:30 Uhr
Die Technik ließ so manchen Dinosaurier bei der Schau am Wochenende fast lebendig erscheinen. Eine Vision, die die Kinder gleich durchschauten und sich dennoch etwas einschüchtern ließen.
Die Technik ließ so manchen Dinosaurier bei der Schau am Wochenende fast lebendig erscheinen. Eine Vision, die die Kinder gleich durchschauten und sich dennoch etwas einschüchtern ließen. Foto: hk

Dank neuer Technik, die in den Gummikörpern verborgen war, konnten sich die künstlichen Dinosaurier bewegen. Die Kinder faszinierte es, von dem „Paläontologen“ Johnson durch die Welt einer längst vergessenen Zeit geführt zu werden.

Interaktiv war die knapp hundertminütige Vorstellung der Bayern, die mit ihrem Konzept durch deutsche Lande fahren. Dabei nutzen sie die Neugierde und gleichzeitig die Furcht der kleinen Besucher meist zwischen vier und sieben Jahren, indem sie mit den Dinoattrappen durch die Besucherreihen gingen und teils heftige Reaktionen hervorriefen. „Habt keine Angst, Ihr müsst nichts befürchten“, munterte Moderator und „Paläontologe“ Johnson die Kinder auf, auf die Dinos zuzugehen.

So wagte es die vierjährige Marie auf die Bühne, sich einem fleischfressenden Dino zu nähern, wohlwissend, dass ihr nichts passieren kann. Gemeinsam mit „Dinofänger“ Williams holte Johnson einen Saurier nach dem anderen aus dem Dinopark hervor, um sie dem meist jungem Publikum vorzustellen.

Etwa 120 Besucher folgten der manchmal etwas zu langatmigen Vorstellung am Samstagnachmittag. In der Pause hatten sie Gelegenheit, hochpreisige Dinos zu kaufen. Hinzu kam, dass der Eintritt für zwei Erwachsene mit zwei Kindern mit 45 Euro nicht von jeder Familie zu stemmen war. So kehrte eine Frau gleich an der Kasse enttäuscht um.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6661073?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Inklusion: Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Nachrichten-Ticker