TuS Hiltrup
Simon Chrobak soll die Geschicke lenken

Münster-Hiltrup -

Ab dem 1. Juli wird Simon Chrobak beim TuS Hiltrup die Leitung der TuS-Geschäftsstelle übernehmen. Im Verein ist ein kein Unbekannter.

Montag, 03.06.2019, 20:30 Uhr aktualisiert: 04.06.2019, 17:30 Uhr
Simon Chrobak wird neuer Leiter der Geschäftsstelle des TuS Hiltrup. TuS-Präsident Georg Berding stellte ich vor.
Simon Chrobak wird neuer Leiter der Geschäftsstelle des TuS Hiltrup. TuS-Präsident Georg Berding stellte ich vor. Foto: Grottendieck

Ab dem 1. Juli wird Simon Chrobak beim TuS Hiltrup die Leitung der Geschäftsstelle übernehmen. Chrobak gehört dem TuS Hiltrup seit Kindheitsbeinen an. Der 29-Jährige hat in Wuppertal Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Bewegungs- und Gesundheitswissenschaften studiert und verfügt über Erfahrungen als Übungsleiter. Zudem ist er aktiver Triathlet und begeisterter Radfahrer.

„Auf unsere Ausschreibung sind 21 Bewerbungen eingegangen. Mit sechs Bewerbern haben wir Gespräche geführt“, berichtet TuS-Präsident Georg Berding über das Auswahlverfahren. Der Verein sei gezwungen gewesen, nun die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers Dieter Strohwald zu regeln, erläuterte Berding.

Denn nach Fertigstellung des Anbaus an der Moränenstraße will der Sportverein vermutlich ab November mehr Kurse als bisher anbieten. Auf den neuen Leiter der Geschäftsstelle komme eine Menge Arbeit zu. Simon Chrobak ließ durchblicken, dass er auch künftig neben seiner Tätigkeit im Büro einige Kurse als Übungsleiter übernehmen wolle.

Weiterhin wird die Organisation des Münster-Marathons sowie des Halb-Marathons am Kanal zwischen Hiltrup und Amelsbüren zu seinen Aufgabengebieten zählen. Für den Halb-Marathon am 18. August liegen aktuell bereits „knapp unter 100 Anmeldungen“ vor, wie der TuS mitteilt. Fortgeführt werden soll das Projekt gegen sexualisierte Gewalt im Sport. Auch dafür soll Chrobak sorgen.

In den vergangenen Monaten ohne Geschäftsführer hätten sich ehrenamtlich und hauptamtlich tätige Kräfte „unglaublich eingebracht“, lobte der Präsident. „Man sei zu einem Team zusammengewachsen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6666391?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Dreifacher Mordversuch: Autofahrer muss ins Gefängnis
Schwerer Unfall auf der B 67 in Bocholt: Dieses Auto wurde von einem entgegenkommenden Wagen gerammt, dessen Fahrer nach Polizeierkenntnissen unter Alkoholeinfluss stand.
Nachrichten-Ticker