Hobbyspieler sind gefordert
Beachvolleyball-Turnier im Freibad

Münster-Hiltrup -

Die Stadtteiloffensive plant für den 6. Juli ein Beachvolleyballturnier für Hobbyspieler. Es soll im Freibad Hiltrup stattfinden, das im Sommer 2018 zum schönsten Bad in NRW gewählt wurde. Drei Spielfelder sind auf den großen Liegewiesen vorhanden.

Donnerstag, 06.06.2019, 19:00 Uhr
Auf das erste Beachvolleyball-Turnier im Hiltruper Freibad machen Oliver Ahlers als zuständiger Projektleiter bei der stadtteiloffensive sowie Badleiter Dominic Geiß aufmerksam. Am 6. Juli soll es stattfinden.
Auf das erste Beachvolleyball-Turnier im Hiltruper Freibad machen Oliver Ahlers als zuständiger Projektleiter bei der stadtteiloffensive sowie Badleiter Dominic Geiß aufmerksam. Am 6. Juli soll es stattfinden. Foto: gro

Das Hiltruper Freibad wurde im vergangenen Sommer zum schönsten Freibad Nordrhein-Westfalens gewählt. Zu einem attraktiven Bad gehören auch Veranstaltungen, die Spiel, Spaß und Sport versprechen.

Die Stadtteiloffensive organisiert am 6. Juli das erste Beachvolleyball-Turnier im Hiltruper Freibad. Doch dazu müssen sich noch genügend Spieler anmelden. Bislang reicht die Zahl der Anmeldungen nicht aus, um das Turnier zu starten. Organisator Oliver Ahlers setzt auf einen starken Schlussspurt bei den Anmeldungen.

Die hier und da zu hörende Befürchtung, es seien ausschließlich Volleyball-Cracks und richtige Profis am Start, zerstreut Oliver Ahlers: „Keine Angst, es gehen ausschließlich Hobbyspieler und Amateure an den Start“, erklärt er. Der Spaß werde eindeutig im Vordergrund stehen. Es soll ein cooles Beachvolleyball-Turnier an einer „tollen Location“ werden.

„Auf den Liegewiesen in unserem Freibad haben wir viel Platz und drei große Volleyballfelder“, erklärt Badleiter Dominic Geiß. 60 Kubikmeter feinster Sand wurden bereits angeliefert, damit die Spieler optimale Bedingungen vorfinden.

Wer kein Team zusammen bekommt, aber gerne an dem Volleyballturnier teilnehmen möchte, ist ebenfalls willkommen, erzählt Ahlers. Entweder werden am Turniertag weitere Teams zusammengestellt, oder die Einzelpersonen können sich bestehenden Teams anschließend.

Das Turnier soll keine Eintagsfliege bleiben. „Wir möchten das Beachvolleyball-Turnier als feste sportliche Veranstaltung in Hiltrup etablieren“, kündigt Ahlers an. Mit acht Euro ist jeder Spieler dabei. Darin enthalten ist der Eintritt im Freibad, ein T-Shirt sowie Getränke in der Players-Lounge. Alle Infos zu den Anmeldeformalitäten in der LVM-Geschäftsstelle an der Alten Kirche oder im Internet:  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670886?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Inklusion: Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Nachrichten-Ticker