Pilgerreise für Klimagerechtigkeit
Mit zwei Lamas unterwegs

Münster-Hiltrup -

Auf dem weg zum Evangelischen Kirchentag nach Dortmund hat eine Pilgergruppe in besonderer Mission jetzt Halt an der Nabu-Naturschutzstation gemacht.

Dienstag, 18.06.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 23.06.2019, 17:42 Uhr
Auf ihre Pilgerreise für Klimagerechtigkeit machte die Gruppe auch Halt an der Nabu-Naturschutzstation Münsterland.
Auf ihre Pilgerreise für Klimagerechtigkeit machte die Gruppe auch Halt an der Nabu-Naturschutzstation Münsterland. Foto: Helga Kretzschmar

Klimapfad und Klimapilgern – auf dem Weg der nunmehr vierten ökumenischen Pilgerreise für Klimagerechtigkeit nach Dortmund zum Evangelischen Kirchentag und weiter zum Bundesumweltministerium nach Bonn machte die Gruppe mit Jens Knölker von der Pilgerbasis auch Halt an der Nabu-Naturschutzstation Münsterland. Marius Germies führte die Pilger durch den Klimapfad in der Hohen Ward, um anschließend das Gartenprojekt vorzustellen, das am 4. Juli eingeweiht werden wird.

Mitgebracht aus Reutlingen hatte Pastorin Ulrike Schaich , die dem Institut für Theologische Zoologie unter der Leitung von Dr. Rainer Hagencord angegliedert ist, ihre beiden Lamas, die die Pilger auf ihrem Weg begleiten werden.

Mitgeführt haben die Pilger eine Resolution zur Klimagerechtigkeit, in der auch die Tiere berücksichtigt werden. Mit möglichst vielen Unterschriften, die sie dann am Ende ihrer Pilgerreise vorlegen werden, hoffen sie.

Zunächst ging es nach einer Verschnaufpause auf Haus Heithorn nach Rinkerode. Dort hat die Gruppe auf Einladung des Heimatvereins mit Vorsitzendem Theo Schemmelmann einen Grillabend auf der Wiese am Backhaus verbracht. Anschließend schlug sie ihr Lager im Pfarrzentrum St. Regina auf, während Ulrike Schaich bei ihren beiden Lamas übernachtete.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6703649?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Der Münsteraner, der von Stauffenbergs Attentats-Plänen wusste
Zwischen 1940 und 1944 gehörte Paulus van Husen dem Oberkommando der Wehrmacht an.
Nachrichten-Ticker