Münsters Schulbands trafen sich in Hiltrup
150 Musiker beim „Jazztival“

Münster-Hiltrup -

Beim vierten Bigband-„Jazztival“ im Kulturbahnhof Hiltrup mangelte es weder an Sonne noch an guter und origineller Musik.

Freitag, 21.06.2019, 17:09 Uhr aktualisiert: 24.06.2019, 15:24 Uhr
Die Bigband des Gymnasiums St. Mauritz war nur eine von vielen Gruppierungen beim vierten Bigband-„Jazztivals“ im Kulturbahnhof.
Die Bigband des Gymnasiums St. Mauritz war nur eine von vielen Gruppierungen beim vierten Bigband-„Jazztivals“ im Kulturbahnhof. Foto: anh

Fünf Bigbands machten diesmal mit: die Bigband des Stein-Gymnasiums Münster unter Leitung von Tobias Möllenbrink, die Bigband des Gymnasiums St. Mauritz unter Leitung von Peter Mack , die Bigband der Friedensschule sowie die beiden Hiltruper Gymnasien mit der „Kant-Connection“ des Immanuel-Kant-Gymnasiums und der Bigband „Big Noise“ des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums. Zuerst aber spielte die Bläserklasse 6 des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums, die von Matthias Sauerland und Andreas Klomfaß geleitet wird. Klomfaß hatte 2011 die Serie der Bigband-„Jazztivals“ initiiert. Draußen sorgte die Kulturbühne Hiltrup für Würstchen und kalte Getränke. „Wir begleiten das organisatorisch“, sagte Annette Paßlick-Wabner, Sprecherin der Kulturbühne, im Schatten des Getränkewagens.

Es habe Spaß gemacht, sagten zwei Schlagzeuger der Bläserklasse, Matthias Hustemeier, 12, und Lutz Diekämper, 11. Die Gäste seien „gut drauf“, die Atmosphäre entspannt. „Wir hören noch ein bisschen zu.“ Geboten hatte die Bläserklasse sechs unter anderem „Smoke On The Water“, „Latin Fiesta“, „Mambo No. 5“ und „The Flintstones“.

Die Bigband des Stein-Gymnasiums spielte unter anderem „Basin Street Blues“ und „Liebe“ von Moop Mama in einem Arrangement von Möllenbrink. Auch das Mauritz hatten eine Solo-Sängerin zu bieten. Im Programm: „Tuxedo Junction“ „Hound Dog und „Viva la vida” und manches mehr. Allein 23 Bläser spielten, die vier Gitarristen fanden neben der Bühne Platz. Wie schon Möllenbrink bedankte sich Mack für die Gelegenheit, hier im Kulturbahnhof spielen zu können: „ein herzliches Dankeschön an Andreas Klomfaß und den Kulturbahnhof!“ Insgesamt spielten über 150 Musiker, schätzte Klomfaß.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6711286?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Feuer am Flughafen Münster/Osnabrück: Parkhausbrand am Flughafen - Sorge am Urlaubsstrand
Nachrichten-Ticker