Vorleseclub Hiltrup
Der Wolf – als Tier und in der Literatur

Münster-Hiltrup -

Der Wolf ist ein interessantes Tier. Auch in der Literatur gibt es Legenden und Mythen über ihn. Der Vorleseclub versucht eine kleine Gegenüberstellung.

Montag, 24.06.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 25.06.2019, 17:08 Uhr

Der Wolf – kaum ein anderes Tier hat die Fantasie des Menschen derart angeregt. In ungezählten Mythen des Altertums, in Sagen, Märchen und Legenden taucht er als das personifizierte Böse auf, das Angst und Schrecken verbreitet, informiert der Vorleseclub in einer Pressemitteilung. Die Germanen jedoch verehrten ihn, was sich heute noch mit Vornamen wie Wolfgang oder Rudolf belegen lässt.

Auch kennen viele das Bild vom fürsorglichen Wolf zum Beispiel in der römischen Mythologie von Romulus und Remus oder in Kiplings Dschungelbuch, wo Mogli bei den Wölfen lebt.

Heutzutage sehen sich die Menschen konfrontiert mit einer wachsenden Population des Wolfes. Sie zwingt gleichsam dazu, sich an den neuen Nachbarn zu gewöhnen und mit ihm zu leben.

Der Vorleseclub nähert sich diesem Thema aus der Sicht der Literatur, während Nabu-Wolfsbotschafter Hen­drik Nübel differenziert auf Biologie und Verhaltensweise freilebender Wölfe blickt.

Die Lesung findet statt in der Nabu-Station Haus Heidhorn (Speicher), Westfalenstraße 490, und zwar am Freitag (28. Juni). Beginn ist um 19.30 Uhr. Getränke und Knabbereien bietet der Hiltruper Weltladen Solidario an. Der Eintritt ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6719997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker