Begegnungsstätte in Hiltrup-Ost
Dem Treff mehr Leben einhauchen

Münster-Hiltrup -

„Was können wir Neues machen?“ Das war eine der Kernfrage, als Johanna Buschkühl ihre Stelle in der Begegnungsstätte Emmerbach-Treff Anfang Mai angetreten hatte. Einiges hat sich seitdem bereits etabliert, vieles soll an Angeboten dazukommen.

Montag, 29.07.2019, 18:35 Uhr aktualisiert: 30.07.2019, 17:46 Uhr
Als neue Ansprechpartnerin ist Johanna Buschkühl (l.) mittwochs und donnerstags vor Ort im Emmerbach-Treff. Bekannt sind Angebote wie das Repair-Café (r. oben) oder Vorträge (r. unten). Demnächst sollen Fotoausstellungen und ein Kinderwagen-Café dazu kommen.
Als neue Ansprechpartnerin ist Johanna Buschkühl (l.) mittwochs und donnerstags vor Ort im Emmerbach-Treff. Bekannt sind Angebote wie das Repair-Café (r. oben) oder Vorträge (r. unten). Demnächst sollen Fotoausstellungen und ein Kinderwagen-Café dazu kommen. Foto: hk/anh

Denn noch haben sich die Räumlichkeiten im Einkaufszentrum Hiltrup-Ost nicht genügend mit Leben gefüllt. Immerhin: die einst kargen Wände hat Roswita Hoff im Rahmen einer Vernissage mit ihren freundlichen Aquarellen gut bestückt.

Nun möchte Koordinatorin Johanna Buschkühl dem Begegnungszentrum neues Leben einhauchen. So hat sich schon einiges verändert. Es gibt neue Öffnungszeiten, zu denen die Mitarbeiterin im DRK-Sozialwerk selbst anwesend ist und beratend tätig sein kann (mittwochs von 15 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 11 bis 12.30 Uhr). Was bewegt die Bürger, welche Angebote gibt es? So sind einige Aufgabenfelder überschrieben, die neben Raumplanung, Programmerstellung und Begleitung der Ehrenamtlichen zu bewältigen sind. Und das mit einer Viertelstelle.

Den überwiegenden Teil arbeitet die 33-Jährige als Quartiersmanagerin im neu erbauten Erphobogen. „Das ist ein ganz anderes Arbeiten und sehr vielfältig“, verweist sie auch auf die unterschiedlichen Wohneinheiten auf dem ehemaligen Winkhaus-Gelände. „Aber wir haben dort keine Räumlichkeiten,“ sieht sie im Emmerbachtreff durchaus Potenzial.

„Beim Offenen Treff sind ganz spontane Gespräche entstanden“, sagt Johanna Buschkühl, die ein Studium der Integrativen Heilpädagogik abgeschlossen hat, über die wachsende Beliebtheit des Treffs. „So gab es auch neue Kontakte.“

Eine Bewohnerin des Stadtteils Ost schätzt bereits die bestehenden Angebote, weil sie fußläufig erreichbar sind und sie nicht den Weg durch die Bahnunterführung bis Hiltrup-Mitte nehmen muss.

Neu im Angebot ist eine offene Handy-Austauschrunde, in der jeder seine Hilfe und sein Wissen bereitstellen wird. Anfang Juli hat Ewald Forch diese Initiative ins Leben gerufen. Hier sind Menschen willkommen, die sich besonders gut in der Thematik auskennen.

Neu ist auch eine meditative spirituelle Austauschrunde, die Barbara Wengler an jedem letzten Sonntag im Monat jeweils um 16 Uhr anbietet. Ebenfalls neu ist immer montags der Reha-Sport mit Fabian Richard vom Verein für Gesundheitssport und Sporttherapie (VGS). Dieser wird nach Verordnung von den Krankenkassen bezuschusst. „Wir tun auch etwas für junge Mütter“, so Buschkühl. Nach den Ferien können sie sich freitags ab 9 Uhr im Kinderwagen-Café austauschen.

Ab September wird Roswita Hoff einen Aquarellkurs durchführen, eine Fotoausstellung ist für den Spätherbst geplant.

Wie es mit dem Emmerbach-Treff weitergeht, ist noch nicht hinrechend geklärt. Bis Ende des Jahres wird die Diakonie den Mietvertrag erfüllen, Johanna Buschkühl wird voraussichtlich bis Ende 2020 als Koordinatorin walten. Bislang ungeklärt ist die Nachfolge der Quartiersentwicklerin, die Stelle, die zuvor Yvonne von Kegler innehatte. Laut Frank Trengler vom Sozialamt Münster liegen bereits einige Bewerbungen vor.

Für Johanna Buschkühl, die an der Hildegardisschule in Münster Abitur gemacht hatte und nach ihrem Studium in Darmstadt eine Zeit lang als Quartiersmanagerin in Brunsbüttel gearbeitet hatte, ist es ein Wiedersehen mit ihrer Heimatstadt. „Brunsbüttel war mir zu ländlich“, sagte sie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6814281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker