Hiltruper Kaufleute rollen den roten Teppich aus
Heimat in der Einkaufstüte

Münster-Hiltrup -

Stöbern, bummeln, genießen und miteinander in Gespräch kommen – heißt es am Freitag und Samstag (13. und 14. September). Die Kaufleute wollen während der normalen Öffnungszeiten zeigen, dass Einkaufen in Hiltrup Spaß macht.

Dienstag, 10.09.2019, 19:25 Uhr aktualisiert: 10.09.2019, 19:30 Uhr
Philipp Büning, Angelika Schmuck und Matthias Kniesel (v.l.) vom Gewerbeverein Hiltup weisen auf das Heimatshoppen hin, das sie mit Unterstützung der IHK und des Handelsverbandes NRW durchführen.
Philipp Büning, Angelika Schmuck und Matthias Kniesel (v.l.) vom Gewerbeverein Hiltup weisen auf das Heimatshoppen hin, das sie mit Unterstützung der IHK und des Handelsverbandes NRW durchführen. Foto: gro

Die Passantin auf der Marktallee stellt ihre Frage ganz unvermittelt. Das Moonlight-Shopping in Hiltrup würde sie kennen, sagt sie. Fügt aber mit Blick auf die grell leuchtende Schablone mit dem Schriftzug „Heimat­shoppen“ hinzu: „Aber was ist denn Heimat­shoppen?“

„Wir Hiltruper Kaufleute wollen die Bandbreite unserer Sortimente hier vor Ort zeigen“, sagt Matthias Kniesel . Es gehe darum, was Hiltrup und die Einkaufsmeile entlang der Marktallee zu bieten haben. Kniesel zieht einen bewährten Slogan heran: „In Hiltrup ist alles drin.“

Stöbern, bummeln, genießen und miteinander in Gespräch kommen – heißt es am Freitag und Samstag (13. und 14. September). Die Kaufleute wollen während der ganz normalen Öffnungszeiten zeigen, dass Einkaufen in Hiltrup Spaß macht – und dass sie, die Geschäftsinhaber, für ihre Kunden da sind.

Dazu rollen sie nicht nur sprichwörtlich den roten Teppich aus. Die Kaufleute und der Wirtschaftsverbund als Veranstalter warten mit handfesten Argumenten. 1000 kostenlose Parkplätze gebe es rund um die Marktallee, spricht Kniesel ein Thema an, das in zahlreichen Innenstädten heiß debattiert wird.

Zur Hiltruper Einzelhandelslandschaft gebe es inhabergeführte Läden wie auch Ketten, hochwertige Geschäfte genauso wie die Anbieter, die sich im niedrigpreisigen Bereich tummeln. Unter dem Strich bekomme man alles, was man brauche, argumentieren die Hiltruper Kaufleute.

Mit besonderen Aktionen machen einige Gewerbetreibende auf sich aufmerksam. Der Metzger Philipp Büning will Produkte aus der Region vorstellen, Matthias Kniesel stellt Strickwaren der neuen Herbst-Winter-Kollektion der Marke Maerz vor, die in Europa produziere. In der Hiltruper Buchhandlung beginnt am Freitag der Verkauf des neuen Hiltrup-Kalenders. Bereits zum dritten Mal hat das Museum einen Kalender mit historischen Bildmotiven zusammengestellt, der bei den Kunden sehr beliebt sei, erzählt Angelika Schmuck.

Und das beliebte Moonlight-Shopping – wann bitteschön findet das statt? Der Termin zum Vormerken: Am 4. Oktober (Freitag) ab 18 Uhr auf der Marktallee.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6917123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Hoeneß wütet wie in den 80er-Jahren
Uli Hoeneß 
Nachrichten-Ticker