Markus Rohde macht Rock für Kinder
Musikalische Reise auf hoher See

Münster-Hiltrup -

Klassische Piratenlieder haben mit Rockmusik eigentlich wenig zu tun und sind normalerweise auch nicht für Kinder gemacht. Bei Markus Rohdes Stücken sieht das ganz anders aus, wie sein Auftritt in der Stadthalle Hiltrup gezeigt hat.

Dienstag, 22.10.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 24.10.2019, 17:42 Uhr
Ausgerüstet mit Piratenhut, Matrosenshirt und Gitarre nimmt Markus Rohde seine jungen Zuhörer mit auf eine musikalische Abenteuerreise auf hohe See.
Ausgerüstet mit Piratenhut, Matrosenshirt und Gitarre nimmt Markus Rohde seine jungen Zuhörer mit auf eine musikalische Abenteuerreise auf hohe See. Foto: Julian Alexander Fischer

Seine Musik ließ die Kinder dabei in die unterschiedlichen Facetten des Piratendaseins eintauchen. Mit eingängigen Rockliedern berichtete er den jungen Zuhörern unter dem Motto „Piraten, Wellen und Spinat“ von seiner imaginären Reise mit Captain Spuck zur Schatzinsel.

Doch die Kinder sollten nicht nur zuhören, sondern auch mitmachen: Zu jedem Lied gab es den passenden Tanz, wenn sie etwa aufgrund fehlender Piratenausrüstung mit den Händen Hut, Augenklappe, Säbel und Holzbein nachahmen oder mit ihren Armen den Nebel um das Piratenschiff auflösen sollten. Darüber hinaus versprach er ihnen in einem seiner Lieder: „Ab jetzt könnt ihr euch wie ein Seemann bewegen, jetzt könnt ihr den Seemannsgang gehen.“

Aber auch in die Arbeit an Deck wurden die jungen Besucher eingeführt, wenn sie passend zu Rohdes Gesang rhythmisch den Anker lichten, die Segel setzen und das Deck schrubben mussten.

Den Gästen gefiel der Einblick in die Piratenwelt sichtlich, sodass sich die Kinder scharenweise direkt vor der Bühne versammelten, um mitzusingen und zu tanzen. Sogar die Eltern machten vereinzelt mit und unterstützten Rohde am Ende als Hintergrundchor.

Organisiert wurde das Konzert von der Initiative Kiku Hiltrup, einer Kooperation zwischen dem Begegnungshaus 37 Grad und dem Theater Don Kid’schote. Dabei soll den Kindern des Stadtteils Kultur durch Konzerte und Theateraufführungen vermittelt werden.

Der Auftritt von Markus Rohde war dabei die Saisoneröffnung des diesjährigen Kiku-Programms in der Stadthalle.

Mit dem Andrang von 130 Besuchern bei der ersten Veranstaltung sei die Initiative sehr zufrieden, verdeutlichte Mitorganisator Christoph Bäumer: „Das war genau die richtige Größe. Dadurch gab es eine schöne, intime Atmosphäre, bei der die Kinder auch mitmachen konnten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7016369?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Amazon-Zusteller legt Paket in der blauen Tonne ab
Paketdienst: Amazon-Zusteller legt Paket in der blauen Tonne ab
Nachrichten-Ticker