Ankerlichten des CCH
Sessionsstart mit Hindernissen

Münster-Hiltrup -

Am 11.11. pünktlich um 17.11 Uhr zieht der Carnevalsclub Hiltrup (CCH) normalerweise den Narren-Anker aus dem Dortmund-Ems-Kanal, um die Karnevalssession einzuläuten. Dieses Mal starteten die Narren mit leichter Verspätung.

Montag, 11.11.2019, 21:00 Uhr
Mitglieder des Carnevalsclubs Hiltrup (CCH) waren zur Prinzbrücke gekommen, um den roten Anker vom Grund des Dortmund-Ems-Kanals an Land zu ziehen und damit die fünfte Jahreszeit zu eröffnen.
Mitglieder des Carnevalsclubs Hiltrup (CCH) waren zur Prinzbrücke gekommen, um den roten Anker vom Grund des Dortmund-Ems-Kanals an Land zu ziehen und damit die fünfte Jahreszeit zu eröffnen. Foto: gro

So sehr sie auch suchten, von dem Anker fand sich keine Spur. Er blieb mehrere Minuten lang unauffindbar. Als er endlich an Land gezogen war, und der Präsident seine Ansprache an die CCH-Mitglieder beginnen wollte, hatte er mit der hereingebrochenen Dunkelheit zu kämpfen. „War es jemals schon so duster?“, fragte sich mancher.

108 Tage bleibt der Anker nun an Land. Am Aschermittwoch wird mit dem Versenken des Ankers die Session beendet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059452?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker