120 Fußballer mit geistiger Behinderung in Hiltrup dabei
Ein Hauch von Olympia

Münster-Hiltrup -

Die nordrhein-westfälischen Special Olympics haben Halt in Hiltrup gemacht: Zwölf Teams von zehn verschiedenen Einrichtungen aus dem ganzen Bundesland spielten in Roccos Soccer Arena an der Hünenburg um Medaillen und schöne Preise. Insgesamt nahmen 120 Fußballer mit einer geistigen Behinderung am Turnier teil.

Mittwoch, 13.11.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 14.11.2019, 18:00 Uhr
Das Team der Maximilian-Kolbe-Schule aus Nordkirchen war das jüngste Team auf dem Platz: „Wir haben jede Woche für dieses Turnier trainiert“, freute sich Jonas (5.v.r.) auf die Herausforderung.
Das Team der Maximilian-Kolbe-Schule aus Nordkirchen war das jüngste Team auf dem Platz: „Wir haben jede Woche für dieses Turnier trainiert“, freute sich Jonas (5.v.r.) auf die Herausforderung. Foto: mlü

Die Stimmung ist ausgelassen: Viele Spieler scharren schon bei der Eröffnungszeremonie mit den Füßen. Als jeweils ein Trainer, ein Schiedsrichter und ein Athlet nach vorne treten und die olympischen Eide aufsagen, wird es ganz still. Anschließend wird die Fahne der Special Olympics gehisst. Für einen Moment weht ein Hauch von Olympia durch die ehemalige Tennishalle. Nur das olympische Feuer haben sich die Veranstalter bei diesem Hallenturnier verständlicherweise gespart.

„Wir haben jede Woche für dieses Turnier trainiert“, erzählt der 18-jährige Jonas stolz, während sich seine Teamkollegen warm machen. Jonas besucht die Maximilian-Kolbe-Schule in Nordkirchen. Seine Mannschaft ist die jüngste in diesem Turnier. „Das hat auch Vorteile“, gibt sich Trainer Alois Schnittker siegessicher. Alle Team spekulieren auf den Hauptpreis: Eintrittskarten für ein Preußenspiel.

Der olympische Gedanke steht im Vordergrund: „Eine Besonderheit ist, dass wir auch für gegnerische Tore klatschen“, erklärt ein Sprecher der Special Olympics NRW, Sebastian Bergmann.

Das Turnier hat bereits zum zweiten Mal in Hiltrup stattgefunden. Erstmals traten auch vier „Unified“-Mannschaften an. Beim „Unified Sports“ spielen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063315?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker