Feuerwehr-Aufgebot sorgt für Aufsehen
Angebranntes Essen führt zu Großalarm am Hiltruper Krankenhaus

Münster-Hiltrup -

Ein Großaufgebot an Feuerwehr-Fahrzeugen hat am Samstag gegen 17.15 Uhr am Hiltruper Krankenhaus für Aufsehen gesorgt. Die Ursache für den letztlich unspektakulären Einsatz lag im benachbarten Schwesternwohnheim: Dort war Essen angebrannt.

Samstag, 16.11.2019, 17:54 Uhr aktualisiert: 16.11.2019, 18:04 Uhr
Feuerwehr-Aufgebot sorgt für Aufsehen: Angebranntes Essen führt zu Großalarm am Hiltruper Krankenhaus
Das Großaufgebot der Feuerwehr an der Westfalenstraße. Foto: Alexander Heflik

Wie es vom Lagedienst der Feuerwehr Münster auf Anfrage unserer Zeitung hieß, seien nach dem ersten Hinweis wegen der räumlichen Nähe zum Herz-Jesu-Krankenhaus sofort zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hiltrup alarmiert worden. Dies habe dazu geführt, dass die Westfalenstraße zeitweise von mehr als einem Dutzend Einsatzfahrzeugen gesäumt war.

Nachdem das Feuer sich als harmlos entpuppt hatte und gelöscht worden war, rückten die Kräfte bereits um kurz nach 17.30 Uhr wieder ab. An der Einsatzstelle müsse höchstens noch entraucht werden, hieß es vom Lagedienst der Feuerwehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7070065?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker