Pilotprojekt in Hiltrup
Den Bus bequem per App bestellen

Münster-Hiltrup -

Münster wird sich am Landeswettbewerb „Mobil NRW“ beteiligen – und zwar mit dem Projekt „Hiltrup on Demand“.

Freitag, 22.11.2019, 17:00 Uhr
Kleinbusse und Großraum-PKWs sollen im Pilotprojekt eingesetzt werden.
Kleinbusse und Großraum-PKWs sollen im Pilotprojekt eingesetzt werden. Foto: Stadtwerke

Es handelt sich um einen Shuttlebus, der von den Fahrgästen bequem mit einer Smartphone-App gerufen werden kann. Falls Münster den Zuschlag erhält, soll der Betrieb zum Jahresende 2020 beginnen.

Das Buspersonal erhält seine Fahrtaufträge in Echtzeit auf einem Computer am Fahrerplatz. Befahren werden alle öffentlichen Straßen in Hiltrup, gehalten wird zwar nicht an jeder Haustür, aber an bestehenden Haltestellen und vorher festgelegten Straßenecken. Das Shuttlesystem soll den anrufpflichtigen Taxibus ablösen.

„Das ist ein Riesensprung nach vorn für Münsters moderne Mobilität. Hiltrup ist das Pilotprojekt für die ganze Stadt“, kommentiert der CDU-Ratsherr Walter von Göwels eine Vorlage, die am Donnerstagabend in den Planungsausschuss des Rates eingebracht worden ist. In den nächsten Wochen seien die weiteren Maßnahmen mit Projektskizzen und Förderanträgen zu treffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker