Zusammenarbeit mit Kardinal-von-Galen-Gymnasium
„Alle haben bestanden“

Münster-Hiltrup -

Ein schönes Bild gaben die 41 zukünftigen Ballerinas ab: In rosa und hellblauen Ballettkleidern erhielten sie im Tanzzentrum der am Roggenkamp ihre Prüfungszertifikate.

Montag, 23.12.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 23.12.2019, 17:56 Uhr
41 junge Ballerinas des Tanzzentrums konnten nach langer Vorbereitungszeit ihre Prüfungszertifikate entgegennehmen.
41 junge Ballerinas des Tanzzentrums konnten nach langer Vorbereitungszeit ihre Prüfungszertifikate entgegennehmen. Foto: hk

Ein schönes Bild gaben die 41 zukünftigen Ballerinas ab. In rosa und hellblauen Ballettkleidern erwarteten sie im Tanzzentrum der am Roggenkamp ihre Prüfungszertifikate. „Ihr braucht kein mulmiges Gefühl zu haben. Alle haben bestanden“, nahm Sandra Landwehr den Kindern etwaige Bedenken, dass sie die Zwischenprüfung nicht hätten meistern können. Üben, üben üben, hieß es. Nicht nur die Praxis mit Disziplin, Ausdruck, klassische Technik und vielen weiteren Kriterien, auch die Theorie nahm einen nicht geringen Raum ein. So standen Tanzgeschichte und -theorie sowie Anatomie auf dem Lehrplan, der zusammen mit dem Kardinal-von Galen-Gymnasium angeboten wurde. „Ohne das KvG läuft gar nichts“, so die Leiterin des Tanzzentrums, Landwehr. „Wir sind an der Schule sehr gut aufgehoben“, dankte sie den Partnern für die nun einjährige Zusammenarbeit. Die Leistungen beeindruckten den stellvertretenden Schulleiter, Dr. Jonas Rickert , Christoph Kesselmeier und Christine Millmann schon beim Class Concert, das die Ballettschülerinnen im KvG aufgeführt hatten. „Die Leistungen beeindrucken uns sehr“, so Dr. Jonas Rickert.

„Wir wählen den schwierigen Weg“, sagte Landwehr, die nach der Waganowa-Methode lehrt. Und wenn zwanzigmal die Musik ausgehe, weil Disziplin und Korrektheit fehlten und dann keiner eine Schnute ziehe, sei klar, dass jedes Kind etwas von sich selbst zeige.

Vier Mädchen erhielten für ihre besonderen Leistungen mit einer Eins vor dem Komma, eine weitere Auszeichnung und einen Ballerina-Pokal. Es sind Katharina Abram (Note 1,3), Elanor Yildirim (1,3), Marlen Kalina (1,2) und Emma Schmitz (1,1). Bis zum Sommer müssen alle jungen Balletttänzerinnen noch einmal Gas geben. Dann steht die große Abschlussprüfung unter den strengen Augen angefragter Ballettmeister an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7148984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Gastwirt in Rheine kocht 500 Jahre alte Menüs nach
Gastronom Alfons Lorenbeck präsentiert zwei Menüs, die Neugierde auf das Kirchenjubiläum 500 Jahre St. Dionysius wecken: geschmorte Rinderbacke mit dicken weißen Bohnen (l.) und Ochsenzunge in Meerrettichrahm mit Pastinakenplätzchen (r.).
Nachrichten-Ticker