Tödlicher Unfall in Hiltrup
62-jähriger Mann von eigenem Auto erdrückt

Münster -

Ein 62-jähriger Münsteraner ist am Donnerstagmorgen von seinem zurückrollenden Auto erfasst und eingeklemmt worden. Der Mann verstarb noch am Unglücksort, teilte die Polizei mit.  

Donnerstag, 16.01.2020, 09:36 Uhr aktualisiert: 16.01.2020, 16:14 Uhr
Tödlicher Unfall in Hiltrup: 62-jähriger Mann von eigenem Auto erdrückt
Eine Person wurde von einem offenbar führerlosen Fahrzeug erfasst, das aus einem oberhalb der Straße liegenden Carport in einer Wohnsiedlung am Rilkeweg rollte. Sie wurde zwischen Auto und einem Baum eingeklemmt. Foto: hpe

Ein tragischer Unfall hat sich gegen 8.30 Uhr in einem Wohngebiet in Hiltrup-West ereignet. Ein 62-jähriger Mann wollte mit seinem Auto auf einem Hinterhof neben seiner Wohnung am Rilkeweg aus dem Carport fahren. Offenbar verließ er den Wagen noch einmal, um die Heckscheibe von Eis zu befreien. Er hatte aber laut Polizei vorher schon den Motor gestartet. 

Weil die Handbremse nicht angezogen war, kam das Fahrzeug auf der leicht abschüssigen Strecke ins Rollen und erfasste den Mann, der gerade hinter seinem Pkw stand. Das Auto schob den 62-Jährigen gegen einen wenige Meter entfernt stehenden Baum. Dabei wurde der Mann eingeklemmt und erlitt schwerste innere Verletzungen.

Die Feuerwehr konnte ihn zwar schnell befreien und sofort eine Reanimation einleiten, jedoch kam jede Hilfe zu spät. Der 62-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die Polizei sperrte den Bereich für eine längere Zeit komplett ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7196706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker