50 Jahre Patientenradio im Herz-Jesu-Krankenhaus
Ein eigenes Lied für die Studiowelle

Münster-Hiltrup -

Die Studiowelle ist seit 50 Jahren auf Sendung. Jetzt wurde das Jubiläum groß im Herz-Jesu-Krankenhaus gefeiert – mit vielen Gästen und Mitwirkenden der ersten Stunde.

Montag, 20.01.2020, 18:26 Uhr aktualisiert: 21.01.2020, 17:52 Uhr
Abwechslung im Krankenhausalltag bietet das Programm der Studiowelle Hiltrup seit fünf Jahrzehnten. Für das Jubiläumsprogramm holte sich der Sender für die Samstagssendungen Unterstützung unter anderem von den Bands „Die Dandys“ und den „Hiltruper Sternfarben“ sowie vom Karnevalsverein in Wolbeck.
Abwechslung im Krankenhausalltag bietet das Programm der Studiowelle Hiltrup seit fünf Jahrzehnten. Für das Jubiläumsprogramm holte sich der Sender für die Samstagssendungen Unterstützung unter anderem von den Bands „Die Dandys“ und den „Hiltruper Sternfarben“ sowie vom Karnevalsverein in Wolbeck. Foto: iag

Die Besuchszeiten im Krankenhaus haben sich geändert, die Unterhaltsmöglichkeiten im Krankenzimmer ebenfalls, gleich geblieben ist dagegen die Freude, den Lieblingshit oder gar die eigenen Enkel im Radio zu hören – das Patientenradio im Herz-Jesu-Krankenhaus kann täglich all dies und mehr ermöglichen, am vergangenen Samstag wurde die Studiowelle Hiltrup stolze 50 Jahre alt und feierte ihr Jubiläum mit Mitwirkenden der ersten Stunde sowie vielen Gästen aus Hiltrup und Münster.

Zu den Festrednern gehörten neben der Bürgermeisterin Karin Reismann auch Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt. Dass gleich zwei Politiker aus dem repräsentativen Bereich hintereinander das Wort ergreifen, sei nur dem besonderen Anlass geschuldet, erklärte Joachim Schmidt. „Das kann man gar nicht hoch genug schätzen, wenn jemand so lange ehrenamtlich tätig ist, um jeden Tag ein interessantes Programm zu gestalten“.

Auch Karin Reismann betonte, wie wichtig die Unterstützung des Radiosenders bei der außermedizinischen Genesung der Patienten sei und wie herausragend die Verbindung aller Mitwirkenden seit Jahrzehnten funktioniere.

Die Studiowelle sendet seit 50 Jahren in die Patientenzimmer und seit rund drei Jahren via Internet auch weltweit und das 24 Stunden am Tag.

50 Jahre sind natürlich ein Grund in die Geschichte einzugehen, nicht nur in die des Stadtteils, sondern auch in diejenige der Musikhits – da kam die Idee von Maik Dahl von den „Hiltruper Sternfarben“, eigens dafür ein Lied zu schreiben, gerade recht. Als Premiere wurde „50 Jahre Studiowelle“ bei der Jubiläumsfeier von der Kinderband mit allen anderen Gästen gesungen, zukünftig wird das Lied häufiger im Patientenfunk erschallen und steht dem Team für die Programmgestaltung bereit: „Du denkst nicht mehr an deine Sorgen, so fühlst du dich geborgen, so seid ihr nie allein“, heißt es im Liedtext.

Inga Karasek vom Team der Ehrenamtlichen sieht in der Begegnung vor Ort, beim Austausch mit den Patienten die Zukunft des Senders. „Hartmut Vogelsang, der die Studiowelle ins Leben rief, bleibt die Seele des Ganzen“, beschreibt sie die jahrzehntelange Vereinsarbeit des Vorsitzenden.

In Zukunft werde das Patientenradio neue Wege gehen müssen, um die Patienten vor Ort zu erreichen und auch um weiterhin den Rückhalt der Spender beim Bücherflohmarkt zu behalten. Die immense Rückendeckung aller Träger und Beteiligten im Herz-Jesu-Krankenhaus Ort gäbe aber Anlass zur Hoffnung, dass so viel Arbeit und Engagement auch weiterhin großen Anklang finden werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker