Eine Veranstaltung für alle vier weiterführenden Schulen in Hiltrup
Das Kant sichert sich erneut den Pokal

Münster-Hiltrup -

Knapp 100 Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Hiltrup, der Guttenberg-Realschule, des Kant-Gymnasiums und des KvGs nahmen an der 6. Auflage der gemeinsamen Sportveranstaltung teil.

Freitag, 21.02.2020, 21:00 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 17:00 Uhr
Sport verbindet und stärkt das gesellschaftliche Miteinander: Das bewiesen die Schülerinnen und Schüler beim Fußballturnier des Schulzentrums. Es ist die einzige jährlich stattfindende Veranstaltung, an der alle vier Schulen gemeinsam teilnehmen.
Sport verbindet und stärkt das gesellschaftliche Miteinander: Das bewiesen die Schülerinnen und Schüler beim Fußballturnier des Schulzentrums. Es ist die einzige jährlich stattfindende Veranstaltung, an der alle vier Schulen gemeinsam teilnehmen. Foto: Martin Bader

Vereint durch den Sport – das hätte das Motto Schulzentrum-Fußballturniers am Freitag in der Turnhalle am Hallenbad sein können.

Knapp 100 Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Hiltrup, der Guttenberg-Realschule, des Kant-Gymnasiums und des KvGs nahmen an der 6. Auflage der gemeinsamen Sportveranstaltung teil.

„Das Turnier ist nicht nur sportlich und pädagogisch sinnvoll, sondern stärkt das gesellschaftliche Miteinander. Hier sieht man, wie Sport uns alle verbinden kann“, erklärte der Realschullehrer Tobias Hoppmann . Tatsächlich ist genau dies das Alleinstellungsmerkmal des Turniers: Es ist die einzige jährlich stattfindende Veranstaltung, an der Schüler aller vier weiterführenden Schulen teilnehmen.

Für die Nachwuchstalente ging es dabei um begehrte Wanderpokale in drei Kategorien: In den Jahrgängen acht und neun traten jeweils Jungenteams an. Weiterhin machten die Mädchenteams der Jahrgangsstufen sieben bis neun der Gymnasien und der Realschule einen Sieger unter sich aus.

Zum vierten Mal in Folge schnappten sich dort die Seriensiegerinnen des Kant-Gymnasiums den Pokal. Bei den Jungen der Stufe acht gewann die Mannschaft der Hauptschule in einem packenden Finale mit einem knappen 1:0 gegen die Realschüler.

Zum besten Team der Jahrgangsstufe neun krönten sich die Kicker des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums mit einem Sieg vor dem Kant-Gymnasium. Trotz großer sportlicher Rivalität waren die Spiele durchgehend von großer Fairness und gegenseitigem Respekt geprägt.

Motivierend war für die Spielerinnen und Spieler dabei vor allem auch die stetig hohe Zuschauerzahl, denn ihre Mitschüler sorgten für eine tolle Stimmung in der Turnhalle am Hallenbad.

Organisiert worden war das Team nicht nur von Lehrkräften und Sozialpädagogen der Schule, denn Unterstützung leisteten auch die Jugendlichen selbst: Das Technik-Team der Realschule organisierte wie jedes Jahr routiniert den Turnierablauf, während sich die Schulsanitäter des Kant-Gymnasiums um die kleinen Blessuren der Spieler kümmerten.

„Es war ein rundum gelungener Vormittag! Wenn möglich werden sich nächstes Jahr alle Schulen wieder sportlichen in einem derartigen Turnier messen. Es hat großen Spaß gemacht!“, war der einstimmige Tenor der Organisatoren der beteiligten Schulen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7280581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker