TuS Hiltrup reagiert auf Lockerungen
Neustart des Sportprogramms

Münster-Hiltrup -

Nach vielen Stunden mit Livestreams und einem „Wohnzimmer-Workouts“ startet der TuS Hiltrup ab der kommenden Woche wieder langsam sein Sportprogramm.

Dienstag, 12.05.2020, 18:04 Uhr
Das TuS-Zentrum aus der Luft: Wann welches Angebot wieder startet, erfahren die Mitglieder in Aushängen oder im Netz.
Das TuS-Zentrum aus der Luft: Wann welches Angebot wieder startet, erfahren die Mitglieder in Aushängen oder im Netz. Foto: Piontek

„Natürlich freuen wir uns, zwar mit Abstand, aber dennoch gemeinsam, wieder Sport zu treiben“ so Simon Chrobak , Geschäftsführer beim TuS. „Für die Outdoor­angebote haben wir die städtischen Hygienemaßnahmen bereits umgesetzt und können starten. Die Richtlinien für den Hallensport liegen vorbereitet auf der Festplatte und müssen nur noch im Detail mit denen der Behörden abgestimmt werden. Wir sind da gut vorbereitet“, gibt sich Chrobak optimistisch. So startet beispielsweise der Lauftreff zu den gewohnten Zeiten schon ab Montag.

Andere Sparten, wie zum Beispiel Taekwondo, verlegen kontaktlose Trainingseinheiten nach draußen. Die Informationen, wann genau welches Angebot startet, können der Homepage und den Aushängen am TuS Zentrum entnommen werden. Dort werden fortlaufend aktualisierte Pläne ausgehängt. Dies gilt auch für den Fitness- und Kursbereich, der zunächst mit einem reduzierten Angebot startet.

„Es hat niemand ein Patentrezept, wir müssen alle gucken, wie sich das in der Praxis entwickelt. Wir gehen aber davon aus, dass unsere Mitglieder alle die entsprechende Sensibilität und das Verständnis mitbringen, wenn etwas nicht von Anfang an reibungslos läuft“, appelliert Chrobak. Einzig die Teams der Mannschaftssportarten müssten sich noch etwas gedulden. „Aber immerhin haben wir auch dafür eine Perspektive.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7406508?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker