Tobias Kammerer beginnt mit der Ausmalung der St.-Clemens-Kirche
Die neue Freude an der Farbe

Münster-Hiltrup -

Es ist der nächste wichtige Etappenschritt bei der Sanierung der St.-Clemens-Kirche: Der Künstler Tobias Kammerer beginnt mit der Ausmalung – in der Ästhetik des 21. Jahrhunderts, wie er sagt. Von Michael Grottendieck
Montag, 21.09.2020, 19:41 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 21.09.2020, 19:41 Uhr
Der Künstler Tobias Kammerer beginnt mit der Ausmalung der St.-Clemens-Kirche. Jedes Detail muss mit Kreppband vorgezeichnet werden, sagt er. Entsprechend aufwendig gestalten sich die Vorarbeiten.
Der Künstler Tobias Kammerer beginnt mit der Ausmalung der St.-Clemens-Kirche. Jedes Detail muss mit Kreppband vorgezeichnet werden, sagt er. Entsprechend aufwendig gestalten sich die Vorarbeiten. Foto: gro
Hoch oben auf der fünften Etage des Gerüstes in der St.-Clemens-Kirche, direkt unter dem Gewölbe, wird auf Anhieb erkennbar, was ein weißer Anstrich bewirken kann. Die Kirche strahlt geradezu. So hat man sie seit Jahren nicht mehr gesehen. Noch etwas fällt auf: Hiltrups größte Kirche ist kleiner als gedacht. Die Ausmaße des Längsschiffes wirken sehr überschaubar.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7595462?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker