E-Ladesäulen sind noch rar
Münsters Stadtteile sind beim Stromtanken weitgehend abgehängt

Münster-Hiltrup/Amelsbüren/Südost -

Die staatliche Kaufprämie treibt die Verkaufszahlen für Elektroautos nach oben. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur hinkt allerdings hinterher, auch in Münster - besonders in den Stadtteilen. Von Markus Lütkemeyer
Mittwoch, 06.01.2021, 20:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.01.2021, 20:30 Uhr
Erst vor Kurzem wurde diese Ladesäule in der Nähe des Hiltruper Bahnhofs am Edeka-Supermarkt eingerichtet
Erst vor Kurzem wurde diese Ladesäule in der Nähe des Hiltruper Bahnhofs am Edeka-Supermarkt eingerichtet Foto: mlü
Nach Recherchen unserer Zeitung gibt es im Bereich Amelsbüren, Hiltrup und Angelmodde gerade einmal elf Ladesäulen, die nicht privat genutzt werden – und in Wolbeck gar keine. Von diesen elf Ladepunkten befinden sich zwei auf Hotelparkplätzen und sind für Gäste reserviert.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7754386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7754386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker