Prof. Dr. Daniel Palmes wird Chefarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
Herz-Jesu-Krankenhaus setzt neuen Schwerpunkt

Münster-Hiltrup -

Das Herz-Jesu-Krankenhaus legt einen neuen Schwerpunkt auf die chirurgische Tumorentfernung – insbesondere bei Pankreas- und Lebermetastasen. Ebenfalls im Fokus steht ein gemeinsames Netzwerk mit dem interdisziplinären Zentrum für Darmerkrankungen am St. Franziskus-Hospital.

Freitag, 08.01.2021, 20:14 Uhr aktualisiert: 08.01.2021, 20:20 Uhr
Staffelübergabe: Chefarzt Prof. Dr. Daniel Palmes (l.) übernimmt die Leitung von Prof. Dr. Rüdiger Horstmann.
Staffelübergabe: Chefarzt Prof. Dr. Daniel Palmes (l.) übernimmt die Leitung von Prof. Dr. Rüdiger Horstmann. Foto: mlü

Die Spektrumserweiterung geht mit einer Personalie einher: Chefarzt Prof. Dr. Daniel Palmes übernimmt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie die Leitung von Prof. Dr. Rüdiger Horstmann . Die beiden Mediziner kennen sich seit 20 Jahren. „Wir hatten am Universitätsklinikum Münster ein Austauschprogramm mit dem Herz-Jesu-Krankenhaus und wir haben bereits zusammen wissenschaftlich gearbeitet. Ich habe viel von ihm gelernt“, so Palmes.

Horstmann war 22 Jahre Chefarzt. Er bleibt dem Krankenhaus allerdings erhalten: Horstmann will sich in den kommenden Jahren bis zum Erreichen der Altersgrenze verstärkt um die Leitung des Departments für Adipositas-Chirurgie kümmern und diesen Bereich noch weiter ausbauen. Auch wird er weiterhin gemeinsam mit Dr. Wolfgang Kusch (Chefarzt der Klinik für Neurologie) das Amt des Ärztlichen Direktors ausüben. „Die Aufgaben eines Ärztlichen Direktor nehmen zu und das Departments für Adipositas-Chirurgie ist so gewachsen, dass sich eine Konzentration diese Arbeit gerechtfertigt ist.“

Sein Nachfolger Palmes hat in Münster und Kanada Medizin studiert. Zuletzt wirkte er als Chefarzt der Abteilung Allgemein-, Viszeralchirurgie und Proktologie am Bonifatius-Hospital Lingen. Die Ausbildung des medizinischen Nachwuchs liegt ihm am Herzen: „Chirurgie lebt vom Weitergeben.“ Sobald es die Corona-Situation wieder zulasse, soll am Herz-Jesu-Krankenhaus ein OP-Kursus für Studenten der Uni Münster angeboten werden. Das Wahlfach ermögliche es Studenten, am Simulator und anhand von Modellorgangen grundlegende Operationstechniken zu erproben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757402?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker