Kulturbühne wartet seit Monaten
Der Platz bleibt vorläufig leer

Münster-Hiltrup -

An der Ecke von Marktallee und Hülsebrockstraße sollen künftig Alltagsmenschen stehen, die noch angekauft werden sollen. Geld steht bereit. Die Fläche ist von der Stadt jedoch nicht hergerichtet worden, klagt die Kulturbühne, die für die Ausstellung der Alltagsmenschen organisiert hat.

Donnerstag, 21.01.2021, 09:47 Uhr aktualisiert: 21.01.2021, 09:50 Uhr
Alltagsmenschen an der Kreuzung von Marktallee und Hülsebrockstraße
Alltagsmenschen an der Kreuzung von Marktallee und Hülsebrockstraße Foto: Grottendieck

„Die Bauarbeiter waren nicht so fleißig.“ Das sind schon Worte, die es in sich haben und nicht jeden Tag zu hören sind. Doch die Kulturbühne ist unzufrieden.

Sie hätte gerne die Fläche an der Ecke von Marktallee und Hülsebrockstraße in einem anderen Zustand erlebt. Seit Monaten heißt es, die Fläche solle hergerichtet werden, dass dort dauerhaft ein, zwei oder gar drei Figuren aufgestellt werden können.

Mittel in Höhe von 20 000 Euro hatte die Bezirksvertretung bereits im August 2020 in Aussicht gestellt. Die Kulturbühne beklagt sich, dass die Stadt nicht in der Lage war, die Fläche in der Zwischenzeit herzurichten und den grünen Wildwuchs zurückzuschneiden.

Bezirksbürgermeister Wilfried Stein sagte auf Anfrage unserer Zeitung, er wolle sich über den aktuellen Stand informieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7776167?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker