Ehrung für den im Oktober verstorbenen Bezirksbürgermeister
CDU will eine „Joachim-Schmidt-Straße“

Freitag, 26.03.2021, 19:12 Uhr aktualisiert: 26.03.2021, 19:20 Uhr
Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt starb im vergangenen Oktober.
Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt starb im vergangenen Oktober. Foto: Grottendieck

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Hiltrup bereitet diesen Schritt mit einem entsprechenden Antrag vor. Darin heißt es: „ Joachim Schmidt war über zehn Jahre Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes Hiltrup. In dieser Zeit erwarb sich der Verstorbene durch sein großes Engagement für den Stadtbezirk und dessen Bürger hohes Ansehen. In Anerkennung seiner Verdienste um den Stadtbezirk und zur Bewahrung des Andenkens an Joachim Schmidt soll eine Straße nach ihm benannt werden.“ Die hinterbliebene Familie sei mit einer Straßenbenennung einverstanden.

Über den Antrag wird voraussichtlich in der Sitzung am 22. April abgestimmt. Es gilt der aktuell übliche Vorbehalt: Bei den derzeit steigenden Corona-Fallzahlen ist völlig unklar, ob die Sitzungstermine tatsächlich eingehalten werden können.

Eine konkrete Straße hat die CDU für die Benennung nicht im Blick. Der Antrag spricht davon, die nächste (oder eine der nächsten) zu namenlose Straße im Stadtbezirk nach Joachim Schmidt zu benennen. Findet der CDU-Antrag eine Mehrheit wäre beispielsweise denkbar, eine Straße in einem der neuen Baugebiete Joachim Schmidt zu widmen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7888441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker