Trägerverein kündigt soll digitale Mitgliederversammlung an
Infopunkt geht frühzeitig in den Lockdown

Münster-Hiltrup -

Drei Wochen hatte der Infopunkt in Hiltrup seit dem letzten Lockdown geöffnet, jetzt schließen seine Pforten wieder. Das ehrenamtliche Team zieht aufgrund der aktuellen Corona-Fallzahlen die Reißleine. Wie es finanziell weitergeht, will die Stadtteiloffensive auf ihrer digitalen Mitgliederversammlung im April erläutern. Von Markus Lütkemeyer
Dienstag, 30.03.2021, 10:43 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.03.2021, 10:43 Uhr
Der Infopunkt an der Marktallee hat geschlossen.
Der Infopunkt an der Marktallee hat geschlossen. Foto: mlü
Während Bund und Länder noch über das weitere Vorgehen in der Pandemie streiten, hat der Infopunkt Hiltrup an der Marktallee bereits seine Entscheidung getroffen. Er hat überraschend seit Montag geschlossen. Hintergrund sind die weiter steigenden Corona-Fallzahlen und die Tatsache, dass fast alle Ehrenamtlichen zur Altersrisikogruppe gehören. Es war ein nur kurzes Intermezzo: Am 8. März hatte der Infopunkt erstmals nach dem Winterlockdown wieder geöffnet. Nach nur 21 Tagen schließt das ehrenamtliche Team wieder, diesmal freiwillig.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892117?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7892117?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F138%2F
Nachrichten-Ticker