Kinderhaus
Engagierte Lehrerin für Gehörlose

Freitag, 22.01.2010, 18:01 Uhr

Münster-Kinderhaus - Seit 20 Jahren ist Rosemarie Flecke in Kinderhaus als Lehrerin an der Schule des Landschaftsverbands in leitender Position tätig. Am 29. Januar ist Schluss, dann wartet der Ruhestand. Bereits am 26. Januar erhalten die Schüler Gelegenheit, sich von ihrer engagierten Pädagogin zu verabschieden. Nach einem Gottesdienst findet um 10 Uhr eine Feierstunde in der Aula der Martin-Luther-King-Schule statt.

Vier Wochen werde sie wohl brauchen, um zu realisieren, dass das Berufsleben endet ist, meint Rosemarie Flecke. Und sie weiß auch, wie das am Besten geht: Sie wird den Einstieg in den Ausstieg mit einem „lockeren Schweigen“ und Exerzitien bei zwei Ordensfrauen in der Schweiz beginnen: „Dann habe ich den Abstand.“

Rosemarie Flecke wollte von Anfang an Gehörlosenlehrerin werden. Aufgewachsen ist sie in Langenhorst direkt neben der damaligen Provinzial-Taubstummenanstalt. Auf dem eingezäunten Grundstück der Schule stand ein „wunderschöner Kastanienbaum: Ich habe mir geschworen, auf dieses Grundstück komme ich noch.“ Als es später soweit war, wollte sie allerdings keine Kastanien mehr, sondern dort unterrichten.

Als sie nach dem Abi zur Berufsberatung ging, habe es geheißen: „Gehörlosenlehrerin - kennen wir nicht“. Also wurde Rosemarie Flecke erst einmal Volksschullehrerin. Sie verlor ihr Ziel aber nicht aus den Augen, machte schließlich ein Aufbaustudium in Köln.

Nach der Rückkehr zog sie nach Münster um. Seit 1971 gibt es die Schwerhörigenschule am Bröderichweg, 1993 wurde Rosemarie Flecke, seit 1990 Konrektorin, Nachfolgerin von Schulleiter Wolfgang Bartholomäy . Es gibt viele Verbindungen in den Stadtteil Kinderhaus, Rosemarie Flecke spielt beispielsweise ab und zu auch Orgel in St. Josef.

Seit 2005 ist sie Schulleiterin der Münsterlandschule, der LWL-Förderschule mit dem Schwerpunkt Hören und Kommunikation, die vor fünf Jahren aus der Zusammenlegung der Westfälischen Schule für Gehörlose und der Schule für Schwerhörige entstand.

Nach ihrer Verabschiedung beginnt für Rosemarie Flecke eine neue Zeit, „ausgebucht“ ist sie nach eigenen Worten bis Mai. Sie hat fünf Enkelkinder, einen 500 Quadratmeter großen Garten, spielt Orgel und Oboe, singt in zwei Chören und hat eine Jahreskarte fürs Schwimmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/339458?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F598397%2F598412%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker