Tollkühne Piloten am Torhaus-Hügel
Seifenkistenrennen des Jugendtreffs

Münster-Kinderhaus -

So mancher Autokonstrukteur hätte vermutlich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen, wenn er die Karossen gesehen hätte: Das Chassis aus einer alten Haustür, die Reifen vom Kinderwagen abmontiert, die Lenkung einfach an einem Seil zusammengeknotet.

Sonntag, 07.04.2013, 23:04 Uhr

Tollkühne Nachwuchsfahrer gingen beim Seifenkistenrennen am Kinderhauser Torhaushügel an den Start.
Tollkühne Nachwuchsfahrer gingen beim Seifenkistenrennen am Kinderhauser Torhaushügel an den Start. Foto: cro

Doch genau so sollten sie sein, die acht Seifenkisten, die beim Rennen des K.o.T., des ehrenamtlichen Kinder- und Jugendtreffs der Gemeinde St. Mauritz , an den Start gingen. Als Piste hatten sich die Organisatoren um Jannis Wischnewski den Hügel zum Torhaus in Kinderhaus ausgesucht. „Es ist gar nicht so einfach, passende Strecken zu finden – im Münsterland ist alles flach, und wir wollten nicht erst bis in die Baumberge fahren“, so der Organisator.

Doch das tat dem Spaß keinen Abbruch: Denn gerade die Väter, die an zwei Wochenenden mit an den Kisten geschraubt hatten, freuten sich auf den Start – und wollten sehen, ob alles klappt. „Es ist vielleicht so etwas wie ein Jugendtraum“, so Thomas Stählker und Rolf Hüffer , deren Söhne auch an den Start gingen. Und natürlich dürfen Accessoires in dem Wagen nicht fehlen: „Handyhalter, Radio, Getränkehalter – das haben die Jungs alles selber gebaut“, so die Väter stolz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1592694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F1758425%2F1758427%2F
Nachrichten-Ticker