Wachdienst in der Schleife
Wachdienst vor Wohnungen in der Schleife

Münster-Kinderhaus -

Hausverwaltung Hermes: Unhaltbare Zustände

Mittwoch, 29.05.2013, 18:05 Uhr

Seit Januar gibt es einen Wachdienst , der sich im Auftrag der Hausverwaltung Hermes um Wohnungsbestände in der Schleife kümmert.

Der Sicherheitsdienst sei in Absprache mit Ordnungsamt und Polizei beauftragt worden, erläuterte Rainer Leskow vom Amt für Wohnungswesen auf WN-Anfrage. Der Auftrag sei zunächst auf ein Jahr begrenzt.

„Die Mieter tragen die Probleme zu uns, darauf passen wir unsere Einsätze an“, erklärte Marc Weßeling, Betriebsleiter des Sicherheitsdienstes „Fair Guard“. „Mit der Arbeit vor Ort lernen wir immer mehr.“ Es gebe immer eine Eingewöhnungszeit.

Die Zustände seien zum Teil unhaltbar, begründete gestern ein Hermes-Mitarbeiter den Einsatz des Sicherheitsdienstes. Es könne nicht sein, dass zum Beispiel Studenten, die kaum eingezogen seien, nach wenigen Wochen die Fahrräder geklaut würden oder dass man ihnen Drogen anbiete. „Das entspricht nicht meiner Vorstellung von einem Wohnumfeld, in dem sich auch kleine Kinder aufhalten.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1687072?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F1758425%2F1758426%2F
Nachrichten-Ticker