Riesenandrang bei den Motorradtagen: 2500 Maschinen rollen über den Prinzipalmarkt
Zweirad-Korso durch die City

Münster-Kinderhaus -

Aus Sicht der Organisatoren vom Coerder „Mot-Treff-Kotten“ gab es nichts zu mäkeln: Die 34. Motorradtage wurden zu einem vollen Erfolg. Die Zahl der Teilnehmer war sogar doppelt so groß wie im Vorjahr.

Sonntag, 07.06.2015, 18:06 Uhr

Imposant: Mit ihren PS-starken Maschinen rollten 2500 Motorradfans im Sonnenschein über den Prinzipalmarkt.
Imposant: Mit ihren PS-starken Maschinen rollten 2500 Motorradfans im Sonnenschein über den Prinzipalmarkt. Foto: Matthias Ahlke

Drei, zwei, eins . . . – und die Motoren röhren. 2500 Motorräder aller Art rollten zum Abschluss der 34. Motorradtage in Münster auf dem Prinzipalmarkt ein – mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Tausende Zuschauer nutzten das großartige Sommerwetter und säumten das Zweirad-Spektakel.

„Der traditionelle Motorrad-Korso hat alle Erwartungen übertroffen. Es ist gigantisch, wie viele Leute dieses Mal dabei sind“, staunte Björn Haunschild , Pressesprecher des veranstaltenden Vereins „Mot-Treff-Kotten“. „Als die ersten am Prinzipalmarkt ankamen, waren die letzten noch in der Nähe des Startpunkts am Möbelhaus Finke in Nienberge.“

Doch damit nicht genug: Um bei der viertägigen Veranstaltung dabei zu sein, waren einige Biker fast 900 Kilometer weit angereist und hatten ihre Zelte am Coerder Liekweg aufgeschlagen.  

Nicht nur die erfolgreichsten der 85 Teilnehmer der Trial-Wettbewerbe und der Orientierungsfahrt nahmen beim Höhepunkt der Motorradtage auf dem Prinzipalmarkt schließlich stolz Pokale und Medaillen entgegen. Auch Thomas Kohues erhielt als Gast mit der weitesten Anreise und zugleich dem ältesten Motorrad aus dem Baujahr 1973 eine Auszeichnung. Weitere Ehrenpreise gingen an Claus-Dieter Thesing aus Pfungstadt, der mit 73 Jahren der älteste Teilnehmer war, und den sechsjährigen Finn Roth aus Ahaus als jüngsten Besucher. Star des Tages war jedoch der Münsteraner Markus Brüning, der sich mit einem guten Vorsprung den großen Wanderpokal als erfolgreichster Fahrer sicherte.

„Das sind die besten Motorrad-Tage seit langer Zeit“, lobte Haunschild und bedankte sich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Helfern für die tolle Zusammenarbeit und den reibungslosen, unfallfreien Ablauf.

Tosenden Applaus von Bikern und Schaulustigen gab es schließlich für die Ansprache von Bürgermeisterin Wendela-Beate Vilhjalmsson und besonders für das Versprechen der Sparkassen. Denn in naher Zukunft wird dank des neuen Sponsorings die Zufahrt zum Mot-Kotten mit Schaumstoff-Protektoren versehen. „Im Falle eines Sturzes ist das ein enorme Sicherheitszuwachs“, freute sich Haunschild. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3305591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F4848160%2F4848166%2F
Nachrichten-Ticker