Baumlehrpfad an der Westhoffstraße
Natur vor der Haustür

Münster-Kinderhaus -

Natur zum „Anfassen“: Bäume, die man eher selten in heimischen Gärten und Anlagen findet, sind in Kürze in Kinderhaus zu bestaunen. Dort baut das Wohnbauunternehmen Sahle einen Lehrpfad mit 15 Vertretern rarer Baumsorten auf.

Sonntag, 08.05.2016, 19:05 Uhr

Wasser für den Gingko biloba (v.l.): Jan Fahrenhorst, Peter Averbeck-Weber, Ludger Rauert (Firma Gegenbauer), Adelgund Schmitz, Rüdiger Polcmik (Sahle-Gebäudebetreuer) und Frank Merz (Grün und Tiefbau Sahle) ergänzen den Baumlehrpfad.
Wasser für den Gingko biloba (v.l.): Jan Fahrenhorst, Peter Averbeck-Weber, Ludger Rauert (Firma Gegenbauer), Adelgund Schmitz, Rüdiger Polcmik (Sahle-Gebäudebetreuer) und Frank Merz (Grün und Tiefbau Sahle) ergänzen den Baumlehrpfad. Foto: kaj

Natur beginnt vor der Haustür, auch wenn man nicht direkt am Stadtrand wohnt. Kinderhaus macht es vor: mit dem Bewohnerpark Grünschleife mitten in der Hochhaussiedlung und mit den grünen Inseln auf den Kreisverkehren zum Beispiel.

Das Wohnungsunternehmen Sahle baut an seiner Wohnanlage an der Westhoffstraße , die im Jahr 1980 errichtet wurde, einen Baumlehrpfad auf. Mit Sommerblumen kennen sich die meisten aus: Bei Bäumen wird es manchmal ein bisschen enger, wenn es über Buche, Birke, Eiche, Esche und Ahorn hin­ausgeht.

Deshalb haben Grünspezialisten bei Sahle für den Lehrpfad Bäume ausgewählt, die zwar geläufig, aber nicht unbedingt absolut populär sind. Bei einer Pflanzaktion vor der Wohnanlage versorgte Kundenbetreuerin Adelgund Schmitz jetzt einen etwa zwei Meter hohen Gingko biloba mit einem ordentlichen Schuss Wasser. Ein Gingko kann Tausend Jahre alt werden und stammt ursprünglich aus China , ist inzwischen aber fast überall heimisch und gilt als sehr resistent gegenüber Pflanzenkrankheiten.

Eberesche, weiße Winterkirsche, Kobuschi-Magnolie, Amberbaum, echter Rotdorn und Baum-Hasel sind weitere grüne „Mitglieder“ des Baumlehrpfads, der künftig 15 verschiedene Baumarten umfassen soll. Im September soll er mit einem Baumfest eröffnet werden. Die Bäume werden mit Infotafeln versehen, die unter www.baumlehrpfad.info kostenlos heruntergeladen werden können. Sahle kooperiert bei diesem Projekt mit der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz. Weitere Baumlehrpfade gibt es bei Sahle bereits in Haan , Troisdorf und Bonn.

Der Kinderhauser Pfad stehe auch der Kita im Moorhock nebenan sowie Schulen aus dem Stadtteil zur Verfügung, sagte Adelgund Schmitz. Sahle würde sich freuen, wenn Mieter aus der betreffenden Wohnanlage, die aus sieben Mehrfamilienhäusern im frei finanzierten Wohnungsbau mit insgesamt 75 Wohnungen besteht, eine Patenschaft übernähmen, so Schmitz.

In Kinderhaus gehören insgesamt rund 400 Wohnungen zum Bestand des Grevener Familienunternehmens.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3990203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F4848147%2F4848155%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker