Pfarrer Ulrich Messing
Mit dem „Uli-Orden“ durch die Session

Münster-Kinderhaus -

Er ist nicht nur Pfarrer, sondern auch Karnevalist. Deshalb verteilt Ulrich Messing auch in diesem Jahr wieder seine „Uli-Orden“.

Donnerstag, 01.02.2018, 08:02 Uhr

Pfarrer Ulrich Messing mit seinem „Uli-Orden“ im bereits dekorierten Pfarrhaus.
Pfarrer Ulrich Messing mit seinem „Uli-Orden“ im bereits dekorierten Pfarrhaus. Foto: Anna Spliethoff

Pfarrer Ulrich Messing macht bekanntlich keinen Hehl, ein Karnevalist zu sein. „Ich habe in den vergangenen Jahren schon viele Orden von Prinzen und Karnevalisten bekommen“, erinnert sich der Pfarrer der Kirchengemeinde St. Marien und St. Josef. Um den Narren etwas zurückgeben zu können, hat Messing im vergangenen Jahr das erste Mal einen „Uli-Orden“ verteilt.

15 Stück seien im Umlauf gewesen. „Aber das hat einfach nicht gereicht“, sagt Messing. Deshalb ist der „Uli-Orden“ auch in dieser Session wieder da. „In diesem Jahr ist es ein Clown, der ein Herz in den Händen hält“, sagt Messing. Und das Herz funktioniere auch gleich als Spiegel. „In einer Zeit, die oft als herzlos empfunden wird, soll der Orden an Nächstenliebe erinnern.“ Gleich 30 Orden hat Messing in diesem Jahr bestellt – und verteilt sie an Prinzessinnen, Prinzen und auch seine Mitarbeiter. „Sie sollen in diesem Jahr alle einen bekommen“, so Messing.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5474107?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Das perfekte Dinner: Orient trifft Münsterland
 V.l.: Claus, Gastgeberin Hanni, Eduardo „Eddi“, Eva und Filippi
Nachrichten-Ticker