Tempo 30
Tempo 30 gilt bis zum Kreisel

Münster-Kinderhaus -

Die SPD Kinderhaus lädt alle interessierten Bürger am 19. April um 19 Uhr zu einer verkehrspolitischen Diskussion ein. Sie findet im Bürgerhaus, Idenbrockplatz 8, statt.

Dienstag, 06.03.2018, 19:03 Uhr

Tempo 30 gilt auf der Westhoffstraße bald durchgängig bis zum Kreisel. Das Zonen-Ende-Schild wird entfernt.
Tempo 30 gilt auf der Westhoffstraße bald durchgängig bis zum Kreisel. Das Zonen-Ende-Schild wird entfernt. Foto: kaj

Seit Jahren ist die Kinderhauser Initiative für Tempo 30 am Ball. Bis zum aktuellen Stand war es ein längerer Weg. Seit März 2013, als es noch die Baustelle im Zen­trum gab, gilt auf dem Abschnitt zwischen den beiden Kreisverkehren Tempo 30. Diese Tempo-Reduzierung wurde beibehalten und gilt bis heute.

Vieles ist nach und nach hinzugekommen und zum Teil auch erst durch die Änderung der Straßenverkehrsordnung möglich geworden. Zum Beispiel die Tempo-30-Regelung auf dem Stück zwischen Burloh-Kreisel bis (zurzeit) zum Erlenkamp. Schon im Mai 2015 hatten SPD und die Grünen diese Regelung beantragt.

Der aktuell letzte Akt in puncto Tempo 30 betrifft nun die Westhoffstraße: Bislang wird die Tempo-30-Zone, die ab Erlenkamp gilt, vor dem Burloh-Kreisel wieder aufgehoben. Das kritisierte nicht nur die SPD, sondern auch die Bezirksvertretung Nord in ihrer Februar-Sitzung. Das könne als Signal verstanden werden, kurz vor Kreisverkehr noch mal Gas zu geben, hieß es übereinstimmend. Das Signal der BV an die Verwaltung: Diese Regelung doch noch einmal zu überprüfen.

Der Kinderhauser SPD-Ratsherr Thomas Kollmann fragte jetzt nach und erfuhr, dass das Schild, das Tempo 30 aufhebe, nun doch entbehrlich sei und wieder entfernt werden könne. „Es ist erfreulich, dass die Intervention erfolgreich war. Die Aufhebung kurz vor den unfallträchtigen Kreisverkehren war das falsche Signal am falschen Ort.“

Als Standard werde am Ende einer Tempo-30-Zone das Zeichen zur Aufhebung gesetzt, erläuterte Werner Schulik vom Ordnungsamt. In Abstimmung mit der Polizei könne das Schild in diesem Fall an der Westhoffstraße entfernt werden. Die Anordnung, das Schild zu entfernen, sei am 2. März an das Tiefbauamt gegangen.

Nach Ansicht von SPD-Ratsherr Michael Kleyboldt wäre für das Kinderhauser Zen­trum eine einheitliche Regelung von Vorteil: Tempo 30 auf der Westhoffstraße bereits ab Grotemeyerstraße Richtung Kreisel und auf dem Burloh beginnend vor der Einmündung Neuer Heidkamp in Richtung Kreisel.

Michael Kleyboldt hält auch eine Tempo-30-Regelung auf der Kristiansandstraße vor der Kita St. Josef und der Paul-Schneider-Schule für wichtig.

Zum Thema

Die SPD Kinderhaus lädt alle interessierten Bürger am 19. April um 19 Uhr zu einer verkehrspolitischen Diskussion ein. Sie findet im Bürgerhaus, Idenbrockplatz 8, statt.

...
Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5571993?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Ninlethics in Münster: Im Kampf mit der Schwerkraft
Scheinbar mühelos bewältigen die Teilnehmer der Ninlethics Games in Ninfly an der Robert-Bosch-Straße die Hindernisse.
Nachrichten-Ticker