Alphorn-Orgel-Konzert
Franz Schüssele gastiert mit Alphorn

Münster-Kinderhaus -

Ein außergewöhnliches Konzert erwartet die Zuhörer am Sonntag (23. September) um 17 Uhr in der Kinderhauser Pfarrkirche St. Josef. Zu hören sein werden Multiinstrumentalist Franz Schüssele aus Friesenheim (Baden) mit Alphorn und anderen Instrumenten und Kirchenmusikerin Sabrina Blüthmann an der Orgel.

Mittwoch, 19.09.2018, 18:12 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 19.09.2018, 18:12 Uhr
Alphornspieler und Multiinstrumentalist Franz Schüssele aus Friesenheim gastiert am Sonntag um 17 Uhr in der Kinderhauser St.-Josef-Kirche für ein Konzert mit Sabrina Blüthmann (Orgel).
Alphornspieler und Multiinstrumentalist Franz Schüssele aus Friesenheim gastiert am Sonntag um 17 Uhr in der Kinderhauser St.-Josef-Kirche für ein Konzert mit Sabrina Blüthmann (Orgel). Foto: Franz Schüssele

Franz Schüssele ist als Alphornsolist und Multiinstrumentalist tätig. Im Jahr 2001 wurde er mit seiner Musikgruppe „Gälfiäßler“ als Gruppe mit den meisten Musikinstrumenten (150) ins „Guinnessbuch der Rekorde“ eingetragen.

2005 spielte er die Uraufführung des „Alphornkonzertes für Symphonisches Blasorchester“ von Victor Fortin und nahm mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg das „Alphornkonzert von Leopold Mozart“ auf. 2006 führte er dieses Werk im Fernsehen mit den Bamberger Symphonikern auf und war als Solist live im TV mit Serpent, Alp-Hirtenhorn und singender Säge zu Gast, so die Ankündigung der Gemeinde St. Marien und St. Josef.

Neben Alphorn und Posaune spielt Franz Schüssele seltene historische sowie eine Reihe selbst erfundener, kurioser Instrumente, wie etwa Spazierstockalphorn oder Büchsentrompete.

2007 spielte er als Solist beim Philharmonischen Orchester Villingen-Schwenningen und den Rottweiler Münster-Sängerknaben. Seit 2007 baut er auch Alphörner. Seit 2009 spielt er im Weltmusikorchester von Rüdiger Oppermann das Alphorn zusammen mit internationalen Musikern.

Franz Schüssele ist am Sonntagmorgen auch im 10.45-Uhr-Gottesdienst in der Markus-Kirche am Idenbrockplatz zu hören.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6064672?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker