Münsterlandschule fördert seit 30 Jahren Hörgeschädigte
Unterricht der besonderen Art

Münster-Kinderhaus -

Der Unterricht mit hörgeschädigten Kindern ist eine besondere Herausforderung für die Lehrkräfte. Die Münsterlandschule am Bröderichweg unterstützt seit nunmehr 30 Jahren fast 400 Schüler dabei.

Freitag, 05.10.2018, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.10.2018, 20:00 Uhr
Auch Therapiehund Kalle ist an der Förderschule „angestellt“ und im Unterricht dabei.
Auch Therapiehund Kalle ist an der Förderschule „angestellt“ und im Unterricht dabei. Foto: hko

Die Bedeutung der Münsterlandschule geht weit über die Grenzen des Stadtteils Kinderhaus hinaus: 186 hörgeschädigte Schüler aus allen Teilen des Münsterlandes kommen jeden Tag zum Unterricht in die Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation am Bröderichweg. 202 weitere Jungen und Mädchen mit entsprechendem Förderbedarf besuchen allgemeine Schulen und werden dort von Lehrkräften der Münsterlandschule, die jeweils für einige Stunden in der Woche in die Klassen kommen, in Form der Einzel-Integration unterstützt.

Die Zahlen nannte die Schulleiterin der Münsterlandschule, Martina Wolff, beim Informationstag für Eltern und für Lehrkräfte aus allgemeinen Schulen. Sie betonte dabei, dass die Förderschule den Gedanken der Einzel-Integration bereits seit 30 Jahren aktiv umsetze. Von der intensiven Förderung, die die Schule anbietet, konnten sich die Besucher bei der Besichtigung der Räumlichkeiten, durch Teilnahme am Unterricht und in vielen Gesprächen mit Lehrkräften und Kooperationspartnern überzeugen und dabei auch die technische Ausstattung – zum Beispiel die Höranlage – kennenlernen.

„Wir wollen mit dem Informationstag die besondere Arbeit unserer Schule zeigen,“ erläuterte Wolff. Dazu gehören Frühförderung, ambulante Maßnahmen, Beratungsangebote, Primarstufe, Sekundarstufe 1, offene Ganztagsschule und gemeinsames Lernen in allgemeinen Schulen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6102358?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Ein Bauer fährt zwei Trecker
Umrahmt von modernen Traktoren entwickelten Fachleute wie Günther H. Oettinger und Julia Klöckner Visionen für die Landwirtschaft der Zukunft.
Nachrichten-Ticker