Pflanzen werden abgeschnitten oder ausgerissen
Kahle Stellen in den Kreiseln

MÜNSTER-KINDERHAUS -

Die Blumen in den Kreisel sind begehrte Beute. Das ärgert jene, die die Pflanzen pflegen.

Dienstag, 09.10.2018, 02:20 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.10.2018, 02:16 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 09.10.2018, 02:20 Uhr
Oft werden Pflanzen in den von engagierten Bürgern gepflegten Kinderhauser Kreiseln ausgerupft oder abgeschnitten.
Oft werden Pflanzen in den von engagierten Bürgern gepflegten Kinderhauser Kreiseln ausgerupft oder abgeschnitten. Foto: privat

„Gerupft“ werden immer wieder die mit viel Mühe und großem Einsatz gepflegten Beete an den Kinderhauser Kreiseln. Das ärgert die Bürgergruppe „Grüne Inseln für Kinderhaus“, die die Beete betreut. „Es soll ja für alle schön sein“, so Karin von Borzyskowski, Mitglied der Gruppe. Blumenfelder zum Selberpflücken seien die Kreisel keinesfalls, so von Borzyskowski weiter. Nachdem sie eines Abends festgestellt hatte, das fünf Buschrosen-Pflanzen im Kreisel an der Kristiansandstraße kahlgeschnitten worden waren und nebenan eine Frau angeblich „abgefallene“ Rosen in einen Kofferraum verlud, denken Mitglieder der Gruppe über eine Anzeige nach. Bei ihren Arbeitseinsätzen an jedem Donnerstag (ab 14 Uhr) ist die Gruppe aber auch zu klärenden Gesprächen bereit.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6110127?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Bagger schaffen Platz für neue Hotels
Der Abrissbagger beißt sich vom Innenhof aus durch das frühere Verwaltungsgebäude an der Herwarthstraße.
Nachrichten-Ticker