Pack die Badehose ein
Nach der Kunst zum Schwimmen

Münster-Kinderhaus -

Erst in die Ausstellung, dann ins Schwimmbad - das ist nächste Woche Dienstag (20. November) bei der Ausstellung „Personen im Bade“ von Susanne von Bülow möglich. Zumindest für 30 Schwimmer.

Dienstag, 13.11.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.11.2018, 19:00 Uhr
Die Künstlerin Susanne von Bülow präsentiert ab Dienstag (20. November) „Personen im Bade“ im Kap.8 im Bürgerhaus – und lädt anschließend nebenan ins Hallenbad zum Schwimmen ein.
Die Künstlerin Susanne von Bülow präsentiert ab Dienstag (20. November) „Personen im Bade“ im Kap.8 im Bürgerhaus – und lädt anschließend nebenan ins Hallenbad zum Schwimmen ein.

Badeanzug oder Badehose sollte man in die neue Ausstellung im Kap.8 im Bürgerhaus mitnehmen. Denn die Künstlerin Susanne von Bülow lädt nach der Vernissage zum Schwimmen ein. Sie präsentiert ab Dienstag (20. November) „Personen im Bade.

Am gemeinsamen Bad am Abend mit der Künstlerin können 30 Personen kostenlos teilnehmen: Das habe die Bäderabteilung der Stadt Münster ermöglicht, heißt es aus dem Kap.8.

Eröffnet wird die Ausstellung am Idenbrockplatz 8 um 18.30 Uhr. Bezirksbürgermeister Manfred Igelbrink wird die Gäste begrüßen. Der münsterische Künstler Ruppe Kosseleck führt in die Ausstellung ein und stellt Susanne von Bülow und ihre Arbeiten vor. Das Ehepaar arbeitet seit Jahren künstlerisch zusammen.

Schwimmerinnen sind ein Markenzeichen von Susanne von Bülow. Sie arbeitet als „bildende Künstlerin und ist als versierte experimentelle Druckgrafikerin ebenso wie als Konzeptkünstlerin bekannt“, erklärt Candia Neumann vom Kap.8-Team des Bürgerhauses.

In ihren neuen Werken setze sich die münsterische Künstlerin auch mit der steigenden Zahl von Nichtschwimmern auseinander. Candia Neumann: „Diese Entwicklung ist für sie ein Zeichen der Unfähigkeit unserer modernen Gesellschaft, elementare gesellschaftliche Ziele zu erreichen.“

Nichtschwimmer gibt es immer mehr: Im Durchschnitt besäßen nur 40 Prozent der Sechs- bis Zehnjährigen ein Jugendschwimmabzeichen hatte DLRG-Vizepräsident Achim Haag schon voriges Jahr in Hannover bei der Vorstellung einer von der DRLG in Auftrag gegebenen Studie gewarnt.

Bei der Vernissage im Kap.8 im Bürgerhaus ist die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft zugegen und mit einem Informationsstand vertreten. Ruppe Koselleck wird auch Ursula Kramer von der DLRG zum Thema Nichtschwimmer befragen.

In ihrer Ausstellung im Kap. 8 im Bürgerhaus zeigt Susanne von Bülow neben ihren Schwimmern nun die neue Werkreihe, „in der sich sensibel dargestellte Nichtschwimmer und Nichtschwimmerinnen, gekennzeichnet durch leuchtend orange Schwimmflügel, aneinanderreihen“, kündigt Candia Neumann an.

Zum Thema

Die Ausstellung im Kap.8 im Kinderhauser Bürgerhaus, Idenbrockplatz 8, läuft bis zum 31. Januar. Sie kann montags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 22 Uhr besucht werden; außerdem freitags von 9 bis 12 Uhr. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter ' 492 41 50.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6188945?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Gründerszene ist unzufrieden mit Münster
Jung, pfiffig und von der eigenen Idee überzeugt: Gründer sind in der Regel hochmobil – und mit dem Standort Münster nicht wirklich zufrieden, sagt Prof. Thomas Baaken von der FH Münster (Bild unten).
Nachrichten-Ticker