Schützenbruderschaft St. Josef
Generationswechsel hat begonnen

Münster-Kinderhaus -

Vier Mitglieder wurden neu in den Vorstand der Schützenbruderschaft St. Josef Kinderhaus von 1727 gewählt: Dirk Diekmann wurde zweiter Brudermeister, Lisa Spiekermann Schriftführerin, Dirk Steenweg Major und Torsten Korves Hauptmann.

Freitag, 11.01.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 18:06 Uhr
Das Vorstandsteam der Schützenbruderschaft St. Josef Kinderhaus mit Brudermeister Günter Korves (l.). Dirk Diekmann (6.v.l.) wurde zum zweiten Brudermeister gewählt.
Das Vorstandsteam der Schützenbruderschaft St. Josef Kinderhaus mit Brudermeister Günter Korves (l.). Dirk Diekmann (6.v.l.) wurde zum zweiten Brudermeister gewählt. Foto: rkr

„Auf der heutigen Mitgliederversammlung wurde der Generationswechsel eingeläutet“, sagte Andreas Siepmann nach der Veranstaltung im Pfarrzentrum St. Josef.

Die weiteren Funktionsträger wurden im Amt bestätigt oder standen nicht zur Wahl, wie zum Beispiel Brudermeister Günter Korves.

Korves ist noch zwei Jahre im Amt. Er ließ aber erkennen, dass auch er sein Amt in jüngere Hände übergeben möchte. „Ich werde wahrscheinlich in zwei Jahren nicht mehr kandidieren“, sagte der 61-jährige Brudermeister, der seit 2001 im Amt ist, das alle drei Jahre vergeben wird. „Ich bin froh, dass wir so viele junge Schützen haben, die sich engagieren wollen. Ich bin jetzt seit über 40 Jahren im Vorstand des Vereins tätig und möchte eine geordnete Übergabe“, sagte Günter Korves.

Seit dem 11. April 2018 können die Vereinsmitglieder wieder auf ihrem Schießstand mit sechs Ständen im Bürgerhaus trainieren, der bei der Hochwasserkatastrophe im Juli 2014 zerstört worden war. Die Bruderschaft St. Wilhelmi hatte ihnen dreieinhalb Jahre lang Gastrecht auf ihrem Schießstand im Pfarrzentrum St. Josef gewährt. „Wir hätten nicht gedacht, dass der Wiederaufbau so lange dauern würde“, sagte der Brudermeister. Zahlreiche Sicherheitsauflagen mussten erfüllt werden: Luftgewehre und Pistolen mussten in einem speziellen Raum mit Panzertür in Waffenschränken gelagert werden.

„Wir gehen mit großem Optimismus und Zuversicht in das neue Jahr“, sagte Pressesprecher Andreas Siepmann. „Wir haben 155 Mitglieder, und unsere Jugend zieht mit. Heute haben wir sogar zwei neue Jungschützen aufgenommen: Mario und Marvin Kühnbaum verstärken jetzt unsere Jungschützenabteilung.“

Die Bruderschaft St. Josef absolviert pro Jahr zwölf Wettkämpfe in der Diözesanklasse, davon werden normalerweise sechs zu Hause und sechs auswärts ausgetragen. Aber während der Renovierungszeit verzichtete die Schützenbruderschaft auf das Heimrecht und schoss nur auswärts. Jetzt kann der Verein auf den nagelneuen Schießstand einladen.

Und noch etwas kann demnächst gefeiert werden: der gemeinsame Königsball der drei Kinderhauser Vereine am 6. Juli im Bürgerhaus. Zuvor aber steht noch das Karnevalsfest in der Pfarrgemeinde St. Marien und St. Josef am 23. Februar auf dem Programm der Schützenbruderschaft St. Josef.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6313334?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Kältewelle: Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Nachrichten-Ticker