Walnuss-Aktion
Walnüsse fürs Abenteuer Zirkus

Münster-Kinderhaus -

Die Walnuss-Aktion der Werbegemeinschaft Kinderhaus erbrachte einen Erlös von 1100 Euro für das Zirkus-Projekt der Grundschule West. Es beginnt am 11. März.

Dienstag, 29.01.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 29.01.2019, 19:06 Uhr
1100 Euro sind im Stadtteil bei der Walnuss-Aktion der Werbegemeinschaft Kinderhaus für das Zirkusprojekt der Grundschule West zusammengekommen, berichteten die Vorsitzenden (hinten, v.r.) Martin Nolte und Philipp Bell Schulleiter Andreas Born.
1100 Euro sind im Stadtteil bei der Walnuss-Aktion der Werbegemeinschaft Kinderhaus für das Zirkusprojekt der Grundschule West zusammengekommen, berichteten die Vorsitzenden (hinten, v.r.) Martin Nolte und Philipp Bell Schulleiter Andreas Born. Foto: kaj

Eine Woche Zirkus-Abenteuer wartet im März auf die 235 Schüler der Grundschule West. Alle vier Jahre gibt es dieses Projekt für alle Mädchen und Jungen der Schule. Finanziert wird es durch Spenden, Zuschüsse der Stadt, der Bezirksvertretung Nord – und in diesem Jahr auch durch die Walnuss-Aktion der Werbegemeinschaft Kinderhaus.

1100 Euro seien bei der Walnuss-Aktion im Stadtteil zusammengekommen, berichteten Philipp Bell und Martin Nolte, die Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, gestern in der Grundschule.

Schulleiter Andreas Born freut sich sehr über diese Unterstützung aus Kinderhaus, denn die Schule sei auf Spenden angewiesen, um dieses Zirkus-Projekt durchführen zu können. Es ist das Highlight des Jahres.

Auf die Woche, in der der Circus Casselly sein Zelt auf dem Schulhof aufgebaut hat, freuen sich wohl nicht nur die Kinder, die jeden Tag „intensive Workshops mit den Artisten haben werden“, erläutert Andreas Born. Unterricht gibt es natürlich auch. Doch die Lehrer werden sich vom 11. bis 16. März auf ein alternatives Unterrichtsprogramm umstellen: „Es dreht sich alles um Zirkus“, erklärt Born. Wie funktioniert das zum Beispiel im Mathe-Unterricht? Er ist da ganz zuversichtlich: „Ich bin selbst Mathelehrer in der dritten Klasse. Da wird mir schon etwas einfallen“, sagt er schmunzelnd.

Zum Abschluss der Zirkuswoche gibt es zwei Aufführungen mit den jungen Artisten: am Freitag und am Samstag.

Philipp Bell, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, freut sich, dass 1100 Euro erzielt werden konnten. „Wir finden das Projekt sehr gut“, erläutert er die Position der Werbegemeinschaft. Und er freut sich auch über die Unterstützung der Bevölkerung: Es gebe auch viele, die in Kinderhaus aufgewachsen seien, und Initiativen in ihrem Stadtteil wie Früz (Frühstück zusammen), das Atrium oder das Begegnungszentrum Kinderhaus gern unterstützten.

Philipp Bell war früher übrigens auch Schüler der Grundschule West. Beim Präparieren der Walnüsse für die Aktion vor Weihnachten hatte er im Dezember eine ehemalige Klassenkameradin in der Schule getroffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6356754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker