Caritas-Beratungsstelle erweitert ihr Angebot
Hilfe in finanziellen Schieflagen

MÜNSTER-KINDERHAUS -

Die Caritas-Beratungsstelle in Kinderhaus hat ihr Beratungsangebot erweitert und bietet speziell finanziell in Schwierigkeiten geratenen Menschen eine Schuldnerberatung an.

Freitag, 05.04.2019, 16:32 Uhr
Sozialpädagoge Andreas Duttmann und Sozialarbeiter Michael Mehlich (v.l.) haben ihr Beratungsangebot erweitert.
Sozialpädagoge Andreas Duttmann und Sozialarbeiter Michael Mehlich (v.l.) haben ihr Beratungsangebot erweitert. Foto: Matthias Lehmkuhl

In Kinderhaus, Coerde und Sprakel wohnen die meisten überschuldeten Personen Münsters. Die Caritas-Beratungsstelle in Kinderhaus, Idenbrockplatz 8, hat ihr Beratungsangebot erweitert und bietet speziell für diese finanziell in Schwierigkeiten geratenen Menschen eine Schuldnerberatung an. Seit dem 1. Januar steht Michael Mehlich als Fachmann für derartige Gespräche zur Verfügung.

„Der Andrang ist so groß, dass Klienten aktuell ein halbes Jahr auf einen Termin warten müssen“, sagt der 54 Jahre alte Sozialarbeiter. Sein Kollege Andreas Duttmann bietet ebenfalls seit Anfang des Jahres die sogenannte Allgemeine Sozialberatung an. Bei dem 58 Jahre alten Sozialpädagogen müssen Hilfesuchende nicht so lange auf einen Termin warten. Dort bekommen Menschen Unterstützung bei familiären, sozialen und finanziellen Schwierigkeiten. „Wenn wir im Laufe des Gesprächs herausgefunden haben, welche Ursache das finanzielle Problem hat und klar ist, dass eine Schuldnerberatung am besten ist, empfehlen wir, einen Termin festzulegen“, so Duttmann. Die Caritas ist mit allen Behörden und weiterführenden Institutionen gut vernetzt. | www.caritas-ms.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6521302?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker