Betriebsrallye der Stiftung „Bürger für Münster“
Geballter Einblick in die Berufswelt

Münster-Kinderhaus -

Die Betriebsrallye bringt Schulen und Unternehmen zusammen. Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule können Anfang Juli hintereinander drei Praktika absolvieren und damit einen Einblick in die Berufswelt bekommen.

Montag, 13.05.2019, 19:00 Uhr
Schulleiter Clemens Krause (8.v.r.) begrüßte Vertreter der Stiftung „Bürger für Münster“ und von Unternehmen, die sich in diesem Jahr an der Betriebsrallye beteiligen.
Schulleiter Clemens Krause (8.v.r.) begrüßte Vertreter der Stiftung „Bürger für Münster“ und von Unternehmen, die sich in diesem Jahr an der Betriebsrallye beteiligen. Foto: Siegmund Natschke

„Ihr habt eine einmalige Chance“, wandte sich Thomas Böckenholt an die Neuntklässler der Geschwister-Scholl-Realschule: „Chancen kann man nutzen oder verstreichen lassen.“ Die Betriebsrallye der Stiftung „Bürger für Münster“ geht an der Schule vom 1. bis zum 9. Juli in eine neue Runde. Böckenholt sprach für die vielen Unternehmen, die sich daran beteiligen. Die Aktion bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, hintereinander drei Praktika zu absolvieren und damit einen Einblick in die Berufswelt zu bekommen.

„Wir bringen Schule und Unternehmen zusammen“, erklärte Projektleiterin Karin Park-Luikenga . Die Auftaktveranstaltung im Schulzen­trum war der beste Beweis dafür: vom Fitnessstudio bis zur Fast-Food-Kette, vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe bis zur Uni Münster – eine Vielzahl von Arbeitgebern stellte sich vor. Park-Luikenga forderte auf: „Stellt Fragen! Geht auf die Unternehmen zu.“

Die Schüler nutzten die Gelegenheit und erkundigten sich über Arbeitsmöglichkeiten und -bedingungen. Die möglichen Berufsfelder, in denen die Neuntklässler reinschnuppern dürfen, sind vielfältig. Gärtner, Friseur, Augenoptiker oder Industriemechaniker werden? In den Einzelhandel gehen oder in Forschung und Entwicklung? An die Uni oder in den Privatbetrieb? Die Auswahl während der Betriebsrallye ist groß. Praktika geben einen ersten Einblick, eine neue Orientierung ist noch möglich.

75 Prozent der Teilnehmer erhielten im Anschluss von den Arbeitgebern ein Angebot für ein längerfristiges Praktikum, sagte Park-Luikenga, 18 Prozent sogar einen Ausbildungsplatz.

Interesse und Initiative zeigen, das empfahlen die Organisatoren den Schülern. „Viele von euch sind schon engagiert“, stellte Hans-Peter Kosmider, der Vorsitzende der Stiftung „Bürger für Münster“, fest. „Nutzt diese Chance“, empfahl Kosmider, „schnuppert rein!“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610450?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Seltener Herkuleskäfer geschlüpft
Diese Herkuleskäfer-Weibchen der seltenen Art Morishimai ist vor wenigen Tagen bei Züchter Dr. Dr. Reinhard Hübers aus dem Kokon geschlüpft.
Nachrichten-Ticker