Ermittlungen dauern an
Mordverdacht: Ermittlung dauert an

Münster-Kinderhaus -

Noch sind die Ermittlungen nicht abgeschlossen.

Donnerstag, 28.11.2019, 18:08 Uhr aktualisiert: 28.11.2019, 18:14 Uhr

Wegen des Verdachts, seine 68-jährige Tante aus Kinderhaus getötet zu haben, war Anfang September ein 52-jähriger Mann in seiner Wohnung im Landkreis Pinneberg festgenommen worden. Laut Mitteilung von Polizei und Staatsanwalt hatte der Richter am Amtsgericht im September auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen Mordverdachts sowie sofortige Untersuchungshaft angeordnet. Die tote 68-jährige Münsteranerin galt seit dem 2. August als vermisst. Am 30. August war ihre Leiche von einer Spaziergängerin im Landkreis Pinneberg gefunden worden. Laut Polizei soll die Frau ihrem Neffen einen fünfstelligen Geldbetrag geliehen haben. Ein neuer Sachstand liegt noch nicht vor: Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, teilte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Donnerstag auf Nachfrage mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7096076?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
„Ich liebe mein Kind heute anders“
Zum Gedenken an verstorbene Kinder werden auch 2019 wieder am 8. Dezember weltweit Kerzen angezündet.
Nachrichten-Ticker