Umbau der Sauna im Bürgerhaus
Aus Ex-Sauna könnten Räume für Bürgertreff werden

Münster-Kinderhaus -

Die SPD wirbt um Unterstützung für den Umbau der Sauna im Bürgerhaus.

Samstag, 30.11.2019, 11:00 Uhr
Schon über sechs Jahre wird im ehemaligen Sauna-Bereich nicht mehr geschwitzt. Weil er separat zugänglich ist, könnte dort ein Bürgertreff entstehen.
Schon über sechs Jahre wird im ehemaligen Sauna-Bereich nicht mehr geschwitzt. Weil er separat zugänglich ist, könnte dort ein Bürgertreff entstehen. Foto: kaj

Schon vor über einem Jahr hatte die SPD Kinderhaus angeregt, den ehemaligen Sauna-Bereich im Bürgerhaus, der bereits von einer Eltern-Kind-Gruppe genutzt wurde, als Treffpunkt für Bürger umzubauen.

Der Charme an diesem Vorschlag: Der Bereich wäre für autonome Nutzergruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten des Bürgerhauses zugänglich, weil er hermetisch vom übrigen Bürgerhaus abgetrennt werden kann. Diese Option wäre durch einen separaten Zugang über den Schwimmbad-Eingangsbereich möglich.

Seminare, freie Treffen, Unterstützung bei Schularbeiten, Musik- und Leseveranstaltungen in Verantwortung der Nutzer sowie eine Eltern-Kind-Nutzung tagsüber: Das schwebt der SPD-Ratsfraktion vor, die im Liegenschaftsausschuss vorgeschlagen hatte, für den Umbau 100 000 Euro Investitionskosten im Haushalt 2020 bereitzustellen – und damit am Mittwoch gescheitert war. Der Antrag sei im „Rahmen des ritualisierten Abstimmungsverhaltens abgelehnt worden“, sagt SPD-Ratsherr Thomas Kollmann. Er will nun in Münsters Norden bei CDU und Grünen für Unterstützung werben und hofft im Haupt- und Finanzausschuss in der kommenden Woche auf ein anderes Abstimmungsergebnis.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Per Busballett zum Weihnachtsmarkt
Dicht an dicht stehen die Reisebusse, die die Weihnachtsmarktgäste nach Münster gebracht haben, am Samstagmittag auf dem Parkplatz vor dem Schloss.
Nachrichten-Ticker