26. Nikolauslauf
Start zum 26. Nikolauslauf

Münster-Kinderhaus -

Ein bisschen Sonne statt Regens – dann klappt es auch mit dem Nikolauslauf der Geschwister-Scholl-Schulen.

Mittwoch, 18.12.2019, 18:10 Uhr aktualisiert: 18.12.2019, 18:25 Uhr
Gutes Wetter erwischten die Scholl-Schüler von Gymnasium und Realschule beim Traditionslauf.
Gutes Wetter erwischten die Scholl-Schüler von Gymnasium und Realschule beim Traditionslauf. Foto: kaj

Am Nikolaustag schüttete es immer wieder wie aus Eimern, es war kalt und windig. Absolut kein Wetter für einen Nikolauslauf der fünften Klassen von Geschwister-Scholl-Realschule und -Gymnasium. Die Schulleitungen sagten das Ganze ab und verschoben den Traditionslauf.

Am Donnerstag war nun super Wetter: Sonne mit einem Hauch von Vorfrühling – mal ganz optimistisch betrachtet. So sammelten sich die Schüler der beiden Schulen vor der Sporthalle: Dort gab Clemens Krause , Leiter der Geschwister-Scholl-Realschule, schließlich das Signal zum Start für den 26. Nikolauslauf.

Der Erlös, den die Kinder für ihre absolvierten Runden, erhalten, kommt in diesem Jahr zwei Projekten zugute: einem Schulprojekt im Senegal und dem Verein Frühstück zusammen, kurz: Früz.

Im Senegal entstehen im Südosten des Landes, in der Region Kedougou, Buschschulen.

Zudem wird ein Schülerwohnheim unterstützt: Dort leben Kinder und Jugendliche aus weiter entfernten Dörfern, die sonst keine höhere Schule besuchen könnten. Explizit gilt die Unterstützung auch Schülerinnen. Erst mit Schulabschlüssen können die Schüler einen Beruf erlernen.

Früz ist in Münster weithin bekannt: Der Verein sorgt dafür, dass Kinder vor Schulbeginn ein gesundes Frühstück bekommen und sich entspannt auf den Tag vorbereiten können.

Früz bietet Schülern in Münster an sieben Schulen und einem Kindergarten ein gesundes, kostenloses Frühstück an. Zurzeit sind es rund 250 Kinder. Die Schulen arbeiten bei der Organisation des Frühstücks mit Ehrenamtlichen unterschiedlichen Alters zusammen.

Auch am Kinderhauser Schulzentrum ist Früz aktiv: Der Verein biete sein Frühstück dort für die Schüler aller drei Schulen an, erläutert Clemens Krause. Der Verein Früz finanziert sein Angebot für die Kinder ausschließlich über Spenden. Nach Angaben des Vereins belaufen sich die jährlichen Kosten für einen Schüler auf rund 120 Euro.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7141459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Nachrichten-Ticker