Schützenwesen
Kontinuität und Kappenfest

Münster-Kinderhaus -

Voller Tatendrang blickt die Schützenbruderschaft St. Josef Kinderhaus auf das Jahr 2020 – natürlich nicht ohne auf die Highlights von 2019 zurückzublicken.

Samstag, 11.01.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 13.01.2020, 17:36 Uhr
Der wiedergewählte Vorstand der Schützenbruderschaft St.-Josef-Kinderhaus freute sich über ein durchweg erfolgreiches Jahr 2019.
Der wiedergewählte Vorstand der Schützenbruderschaft St.-Josef-Kinderhaus freute sich über ein durchweg erfolgreiches Jahr 2019.

Das hat Tradition bei der Schützenbruderschaft St. Josef Kinderhaus: Kurz nach den Weihnachtsferien wird zur Mitgliederversammlung eingeladen.

So ist es auch 2020. Im St.-Josef-Pfarrzentrum kamen am Donnerstagabend 48 Schützen zusammen. Die Personalien nahmen dabei den größten Raum der Tagesordnung ein.

Der zweite Brudermeister Dirk Diekmann konnte dabei durchaus zufriedene Mitglieder begrüßen, bei den Veranstaltungen des vergangenen Jahres hatte es durchweg eine gute Beteiligung gegeben. Das Schützenfest brachte einmal mehr eine Königin hervor, nämlich Claudia Niehues.

Einen besonderen Erfolg gab es für Prinz Paul Maxelon. Er wurde Bezirksprinz und darf nun beim Diözesan-Jungschützentag in Ermke antreten. Die Schießgruppe mit 25 Mitgliedern hat fünf Mannschaften, die sich in ihren Ligen gut halten, zwei davon sind sogar in der Diözesanklasse aktiv.

Insgesamt hat die Schützenbruderschaft 187 Mitglieder, es gab vier Neuaufnahmen. Der Vorstand durfte sich über eine einstimmige Entlastung freuen.

Kontinuität zeichnete die Wahlen aus. Christoph Homölle bleibt Oberst, Andreas Siepmann Pressesprecher und Mario Caruso Beisitzer.

Der Festausschuss bleibt in seiner Besetzung gleich. Ihm gehören Christina Luther, Peter Podlich, Olaf Rickermann und Dirk Steenweg an. Neuer 1. Fahnenoffizier ist Michael Herholz.

Die Schützenbruderschaft St.-Josef lädt gemeinsam mit der Kirchengemeinde St. Marien und St. Josef zum Kappenfest ein.

Das findet am 15. Februar zur närrischen Zeit um 20. 11 Uhr im Pfarrzentrum St. Josef statt.

Das diesjährige Motto „Manege frei!“ verspricht ein buntes, karnevalistisches Programm für jung und alt. Mit interessanten Gästen: Pfarrer Ulrich Messing und Pastoralreferent Martin Grünert haben sich ebenso zum Kappenfest angesagt wie Stadtprinz Thorsten II. (Brendel).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7183100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
NRW mistet Schweineställe aus: neue Perspektiven für die Tierhaltung
Tiergerechter sollen die Ställe der Zukunft sein. In Bad Sassendorf baut die Landwirtschaftskammer NRW zwei Musterställe.
Nachrichten-Ticker