Salzmannstraße: Noch klappt es nicht
Autos parken auf Gehweg – Fußgänger müssen auf die Straße

Münster-Kinderhaus -

Die Ausweisung des Seitenstreifens der Salzmannstraße als Gehweg ist noch nicht „angekommen“.

Samstag, 18.01.2020, 09:00 Uhr
Obgleich der Seitenstreifen der Salzmannstraße seit Herbst vorigen Jahres als Gehweg ausgewiesen ist, wird dort weiter geparkt. Fußgänger müssen nach wie vor auf die Straße ausweichen.
Obgleich der Seitenstreifen der Salzmannstraße seit Herbst vorigen Jahres als Gehweg ausgewiesen ist, wird dort weiter geparkt. Fußgänger müssen nach wie vor auf die Straße ausweichen. Foto: kaj

Nach wie vor wird auf dem Seitenstreifen der Salzmannstraße geparkt, bemängeln Kinderhauser. Dabei ist der Seitenstreifen der Salzmannstraße zwischen Ermlandweg und Helgolandweg schon seit Herbst vorigen Jahres als Gehweg ausgewiesen. Ein Zusatzschild erlaubt die Nutzung des Seitenstreifens zudem für Fahrradfahrer. Damit sollte die gefährliche Situation, die zuvor Fußgänger alternativlos auf die Straße zwang, weil der Seitenstreifen der Salzmannstraße permanent zugeparkt war, eigentlich beseitigt sein.

Ein Bürgerantrag hatte die Sache im vorigen Jahr ins Rollen gebracht. Damit ist nun seit geraumer Zeit die Regelung wiederhergestellt, an die sich etliche ältere Kinderhauser noch erinnern.

Auch für Radfahrer ist die Situation damit eigentlich entspannter, auch sie dürfen den Seitenstreifen nutzen. Obwohl sie niemand in diesem Teilbereich dazu zwingen könne, den Seitenstreifen zu befahren, weil das Straßenstück als Tempo-30-Zone ausgewiesen ist, hatte die Verwaltung seinerzeit in ihrer Antwort auf den Bürgerantrag ausgeführt.

Doch obgleich den Wünschen der Anwohner, Passanten und Radfahrer, die die Salzmannstraße als Weg durchs Grüne in die Innenstadt und zurück nutzen, entsprochen worden ist, hat sich an der Situation nicht viel geändert, beklagen Anwohner. „Da ist immer noch alles zugeparkt“, sagt eine Anwohnerin am Freitagmorgen.

Prekär ist es gerade in der dunklen Jahreszeit. Wenn jemand zum Beispiel noch mal mit dem Kinderwagen oder Vierbeiner vor dem Abendessen eine Runde drehen möchte und dann doch auf die Fahrbahn ausweichen muss – das ist bei gleichzeitigem Pkw-Verkehr nicht ungefährlich.

Die Kinderhauser hoffen, dass sich die Situation doch noch entspannt und die Ausweisung des Seitenstreifens als Gehweg realisiert und beachtet wird. Denn so, wie es momentan läuft, ist noch nicht viel gewonnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7200382?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker