Schulzentrum bereitet sich auf Erweiterung vor
Bald startet der Grundschul-Neubau

Mittwoch, 22.01.2020, 18:12 Uhr
Die Zufahrt zur künftigen Baustelle für dien Neubau der Grundschule am Kinderbach (inklusive Mensa fürs Schulzentrum) wird vom Lehrerparkplatz an der Sporthalle (l. im Bild) entlang zum Baugelände am östlichen Rand des Grundstücks des Schulzentrums führen.
Die Zufahrt zur künftigen Baustelle für dien Neubau der Grundschule am Kinderbach (inklusive Mensa fürs Schulzentrum) wird vom Lehrerparkplatz an der Sporthalle (l. im Bild) entlang zum Baugelände am östlichen Rand des Grundstücks des Schulzentrums führen.

Bereits in den vergangenen Ferien haben die Vorbereitungen für die Bauphase begonnen. So sind die Hecken und Bäume auf dem Teil des Schulgrundstücks gerodet worden, das für den Neubau benötigt wird. „Einige Bäume stehen noch, werden erhalten bleiben und in der Bauphase geschützt“, erklärt Grundschulleiter Harald Holtwick. Der dornige Feuerdorn sei komplett weggekommen, dafür werde es etwas Neues geben. Positiv sei, dass große, für Kinder attraktive Baumstämme in den Ferien schon abtransportiert worden seien.

Dieser erste Praxistest in Sachen Bauvorbereitung sei „sehr rund gelaufen“. Er habe den Zeitplan mit ins Schülerparlament nehmen können: „So war für die Schüler klar, dass etwas passieren würde.“ Auch der Bauzaun sei schon vor den Ferien aufgestellt worden.

Ende Februar / Anfang März rechnet der Leiter der Grundschule am Kinderbach nun mit dem endgültigen Bauzaun. Dieser Bauzaun werde ein Holzzaun.

Bereits jetzt steht den 190 Grundschülern der „Rote Platz“ nördlich des Schulgebäudes zur Verfügung. Eigentlich werde dieser Tartan-Platz in den Pausen von den weiterführenden Schulen genutzt. Doch weil der Pausenhof für die Grundschüler durch die Absperrung des Rodungsgeländes schon zu klein war, hätten Geschwister-Scholl-Realschule und -Gymnasium den „Roten Platz“ schon jetzt abgetreten. „Die Kinder haben sich den Platz schon angeeignet“, freut sich Holtwick.

Gerechnet werde mit einer Bauzeit von über eineinhalb Jahren. Als Einzugstermin seien die Winterferien 2021 / 2022 angepeilt, so der Schulleiter.

Die Zufahrt zur Baustelle, die von der Schule durch einen Bauzaun abgetrennt wird, werde über den Lehrerparkplatz und dann über den Weg zwischen Sporthalle und „Roten Platz“ führen.

Während der Bauzeit werde auch der Zugang zur Sporthalle an deren Ostseite verlegt. Der Haupteingang werde dann auch den Vereinen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Insgesamt besuchen rund 1100 Schüler die drei Schulen im Kinderhauser Schulzentrum.

Am 5. Februar (Mittwoch) werden die Schulschulleiter von Geschwister-Scholl-Gymnasium, -Realschule und Grundschule am Kinderbach die Eltern um 20 Uhr im Pädagogischen Zentrum zu den Veränderungen im täglichen Ablauf informieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7211784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
Gastwirt in Rheine kocht 500 Jahre alte Menüs nach
Gastronom Alfons Lorenbeck präsentiert zwei Menüs, die Neugierde auf das Kirchenjubiläum 500 Jahre St. Dionysius wecken: geschmorte Rinderbacke mit dicken weißen Bohnen (l.) und Ochsenzunge in Meerrettichrahm mit Pastinakenplätzchen (r.).
Nachrichten-Ticker